: Drei weitet sein Testangebot für Virtual R...
 

Drei weitet sein Testangebot für Virtual Reality aus und nimmt HTC Vive ins Sortiment auf

-
Fotocredit: Hutchison Drei Austria
Fotocredit: Hutchison Drei Austria

Ab dem 20. Oktober 2016 können die Kunden im 3Shop Donauzentrum das Gadget um 899 Euro kaufen. Interessierte können in der VR-Zone ab sofort die neue Sony PlayStation VR testen.

Seit 14. Oktober 2016 wartet im 3Shop Donauzentrum ein neues VR-Testangebot von Hutchison Drei. In der VR-Zone können Interessierte die neue Sony PlayStation VR testen. Dafür muss man einen Testtermin auf www.drei.at/vr vorreservieren. Die Testzeiten sind Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 19.30 Uhr, Freitag von 10 bis 19.30 Uhr und Samstag von 10 bis 17.30 Uhr.



Außerdem wird Drei die HTC Vive ab dem 20. Oktober 2016 in sein Sortiment aufnehmen. Im 3Shop Donauzentrum ist das Gadget dann um 899 Euro verfügbar. Bereits seit Mai 2016 ist es für Kunden möglich, die Brille im Shop zu testen. Darüber hinaus können die Kunden die aktuellsten VR-Sets, -Brillen, Anwendungen und Videos in der VR-Zone testen. Vom Abenteuer im All bis zur Tiefe des Ozean reicht das Angebot, wenn es um das Eintauchen in die Technologie geht. Mehr als 1.000 Besucher haben seit 18. Mai 2016 dieses Offert in Anspruch genommen.



Hutchison Drei will Thema VR „nach vorne bringen“



Erst vor Kurzem, von 9. bis 11. September 2016 hat Drei den Hololens Hackathon im 3Headquarter veranstaltet. Die Veranstaltung von hyde.media rund um die neue Augmented Reality Brille von Microsoft konnte mehr als 40 Programmier-Experten aus Ungarn, Berlin, Salzburg, Linz und Wien anlocken. Der Gesamt-Gewinner des ersten Hololens Hackathons wird am 20. Oktober 2016 auf den Digital Days in der TU Wien bekanntgegeben.



Hutchison Drei möchte Virtual Reality am österreichischen Markt vorantreiben, dies unterstreicht das Unternehmen immer wieder. „Wir versuchen deshalb, in Österreich mit Partnern das Thema nach vorne zu bringen“, sagte etwa Günter Lischka, Senior Head of Marketing, beim diesjährigen Werbeplanung.at Summit am 14. Juli 2016. Damals sagte Lischka, dass er Virtual Reality zwar derzeit noch als Nischenthema sieht, in Zukunft aber genutzt werden kann, um zum Beispiel Wohnungen schon vor der Fertigstellung zu besichtigen oder einzurichten.





Günter Lischka, Senior Head of Marketing. (Foto: Hutchison Drei Austria)
-
Günter Lischka, Senior Head of Marketing. (Foto: Hutchison Drei Austria)
stats