: IQ mobile setzt für Merkur Markt weitläufi...
 

IQ mobile setzt für Merkur Markt weitläufige Ausstattung mit Beacons um

-
Foto Copyright: Rewe International
Foto Copyright: Rewe International

Kunden erhalten während ihres Einkaufs persönliche Angebote zu ausgewählten Produkten. Außerdem sorgen die Beacons vor der Kassa dafür, dass sich die Kundenkarte am Handy automatisch öffnet.

Nachdem Merkur Markt bereits drei Märkte in einer Testphase mit Beacons bestückt hat, wird das Netzwerk in Zukunft weiter ausgebaut. Mit der Hilfe von IQ mobile sollen insgesamt 42 Märkte in Wien und Niederösterreich etappenweise mit mehr als 1.300 Beacons ausgestattet werden.



Kunden werden künftig verstärkt Informationen zu aktuellen Aktionen oder relevanten Hinweisen auf ihr Smartphone erhalten, im Geschäft, aber auch im nahen Umfeld. Voraussetzung ist die Installation der Merkur App auf dem Smartphone des Kunden sowie die Aktivierung der Bluetooth-Funktion. Merkur setzt dabei auf drei Anwendungsszenarien: Erstens erhalten Merkur-Kunden persönliche Gutscheine zu ausgewählten Produkten, wenn diese vor dem entsprechenden Regal stehen. Angelangt an der Kassa, öffnet sich die in der App hinterlegte Kundenkarte automatisch. Und drittens erhalten die App-User nach Verlassen der Filiale einen Link zu einer kurzen Umfrage zur Kundenzufriedenheit.



IQ mobile zeichnet dabei für die Entwicklung des Software Stacks der Merkur App sowie für den Roll-Out der Beacon-Hardware in den Filialen verantwortlich. Harald Winkelhofer, CEO von IQ mobile, sagt zum Projekt mit Merkur Markt: „Wir sind seit zehn Jahren im Mobile Marketing etabliert und ich bin froh, nach all diesen Jahren immer noch laufend Innovationen anbieten zu können und Benchmarks zu setzen. Mit unserem Fokus auf Handel und den Point-of-Sale haben wir viel Umsetzungserfahrung, die für Retailer wertvoll ist. So auch beim Launch der Beacons-Technologie in den Merkur Märkten. Wir sind damit europaweit im größten Launch von Beacons engagiert, was uns sehr stolz macht.“



Österreichweites Ambient Media Beacon Netzwerk



Unabhängig davon hat IQ mobile ein zweites Projekt umgesetzt: Gemeinsam mit den Partnern Freecard und Bitplaces hat man ein österreichweites Ambient Media Beacon Netzwerk installiert. Das Netzwerk umfasst in Wien unter anderem Standorte wie Friseure, Kinos, Studentenheime, Fitnesscenter oder Restaurants.





Harald Winkelhofer, CEO von IQ mobile. (Foto Copyright: IQ mobile)
-
Harald Winkelhofer, CEO von IQ mobile. (Foto Copyright: IQ mobile)
stats