Log4Real: Log4Real baut neues Headquarter in ...
 
Log4Real

Log4Real baut neues Headquarter in Wien

Log4Real
Das Europa-Team von Log4Real. © Log4Real
Das Europa-Team von Log4Real. © Log4Real

Industrie- und Logistikimmobilienentwickler Log4Real macht Wien zum Headquarter für Österreich und CEE und baut auf 160.000 m² flexibel nutzbare Hallen u.a. für Hersteller, eCommerce-Händler und Logistiker.

Der deutsche Industrie- und Logistikimmobilienentwickler Log4Real eröffnet ein neues Headquarter in Wien für Österreich und CEE. Das Unternehmen möchte in den kommenden drei Jahren an allen wesentlichen Logistikknotenpunkten in Europa, auf einer Fläche von insgesamt drei Millionen Quadratmetern, eine neue Klasse energieeffizienter Produktions- und Logistiklager für internationale institutionelle Investoren bauen. Für institutionelle Investoren schafft Log4Real mit diesem Vorhaben neue Investmentansätze.

Auf mehr als 160.000 Quadratmetern sollen in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Wien und dem größten, öffentlichen Zollager Österreichs, dem Hafen Wien – hochmoderne, flexibel nutzbare Neubau-Hallen, die beispielsweise als regionaler Verteilerstandort, Importlager (Air Gateway z. B. für Hersteller, Logistiker und e-commerce Händler aus AT, CZ, SK und HU), für die gesamte Autozulieferindustrie oder als Produktionslager mit Temperaturführung für Chemie, Pharmaprodukte, Lebensmittel oder als Rechenzentren, bis hin zur Nutzung als Ersatzteillager, z. B. für Windkraft, geschaffen sind.

Österreich als Schnittstelle
„Österreich hat aufgrund seiner geografischen Lage seit jeher eine Schnittstellenfunktion in Europa, die für Logistik- und Industrieimmobilienentwickler äußerst attraktiv ist. Gleichzeitig wollen wir aber auch in Österreich den Markt aufbrechen. Wir denken, dass die Zeit längst reif für technische und nachhaltige Innovationen im Bereich der Errichtung von Logistik- und Industrieimmobilien ist – jene Innovationen, die beispielsweise schon längst bei der Errichtung von Büro- und Einzelhandelsimmobilien zum Einsatz kommen“, sagt Log4Real-CEO Christian Bischoff.

Mario Sander, Managing Director Region Austria & Central Eastern Europe, streicht dabei die Vorteile für Mieter und Investoren heraus: „Wir konzentrieren uns bei unseren Entwicklungen vor allem auf die Aspekte der Energieeffizienz – von der Stromerzeugung und Energiespeicherung bis hin zur Isolierung und Gebäudestruktur. Je nach der Geschäftstätigkeit unserer Mieter können wir so Einsparungen zwischen 30 und 40 Prozent in punkto Energiekosten erreichen. Auf der anderen Seite profitieren natürlich auch unsere Investoren durch risikoarme und zukunftssichere Langzeitmieten, die aufgrund der Innovationen schon vor Baubeginn zustande kommen.“

Unterstützung bekommt der Industrie- und Logistikimmobilienentwickler von der Bremer Unternehmensgruppe Zech Group, dem größten deutschen Immobilienentwickler.
stats