Messe Berlin: Grüne Woche rein digital über d...
 
Messe Berlin

Grüne Woche rein digital über die Bühne gegangen

Volkmar Otto/Messe Berlin

Von 20. bis 21. Jänner 2021 konnte das Fach- und Privatpublikum auf vier Kanälen mehr als 100 Beträge kostenlos verfolgen.

In ihrer 95-jährigen Geschichte fand die Internationale Grüne Woche (IGW) in Berlin heuer erstmals ausschließlich digital statt. Das bei den Besuchern der globalen Leitmesse für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau stets beliebte Verkosten musste somit heuer entfallen. Stattdessen konnte man nach einer Registrierung auf gruenewoche.de über 100 Beiträge kostenlos verfolgen, was auch mehr als 20.000 User taten. Der thematische Bogen spannte sich dabei von Tierwohl und Klimaschutz über regionale Wertschöpfungsketten bis hin zu Kochen mit Algen und Insektenmehl. Für Interessierte ist das Programm der IGW Digital übrigens weiterhin nach einer Registrierung gratis on demand abrufbar.

Teil der heurigen Messe-Auflage waren auch die Startup-Days, bei denen sechs Nachwuchsunternehmen aus den Bereichen Food und Agricultural Technology gegeneinander pitchten. Der Sieg ging dabei an die Makrtkost Lunch as a Service GmbH aus dem Bundesland Brandenburg. Das Startup der Gründerin Laura Maria Horn bietet der Belegschaft von Unternehmen ohne Kantine eine abwechslungsreiche, frische Verpflegung an, ohne dass dabei Verpackungsmüll anfällt. 

Für Martin Ecknig, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin, war die IGW Digital ein anderer Start ins Messejahr als man das bisher gewohnt war. "Daher freut es mich besonders, dass das Programm so gut angenommen wurde. Natürlich hoffen wir sehr, dass wir uns im kommenden Jahr wieder persönlich auf dem Berliner Messegelände zur Internationalen Grünen Woche treffen können. Wir werden aber sicherlich auch einige erfolgreiche Elemente der IGW Digital für das Jahr 2022 übernehmen", so Ecknig. Die 87. Internationale Grüne Woche soll vom 21. bis 30. Jänner 2022 auf dem Berliner Messegelände stattfinden.
stats