: orderbird und McShark starten Vertriebskoo...
 

orderbird und McShark starten Vertriebskooperation

-
Bildquelle: orderbird
Bildquelle: orderbird

Starterpakete von orderbird können ab sofort in allen 14 McShark-Filialen erworben werden. Derzeit nutzen mehr als 6.000 Kunden aus dem DACH-Raum sowie Großbritannien und Irland orderbird am Point of Sale.

orderbird, Anbieter für iPad-Kassensysteme für die Gastronomie, und der Apple-Reseller McShark gehen eine Kooperation ein, im Rahmen dessen ab sofort Starterpakete (Kosten: 648 Euro) in allen 14 McShark-Filialen erworben werden können. Durch die Einführung der Registrierkassenpflicht mit 1. Jänner 2016 ist das Thema Kassensysteme aktueller denn je.



Mehr als 6.000 Kunden



Derzeit nutzen mehr als 6.000 Kunden aus dem DACH-Raum sowie Großbritannien und Irland orderbird am Point of Sale. Dabei setzt orderbird auf die Nutzung von Apple-Geräten als günstige und leicht zu bedienende Hardware, die App ist mit sämtlichen mobilen Apple-Geräten, wie iPad, iPod Touch und iPhone kompatibel.



„Wir arbeiten seit unserer Gründung eng mit Kassenprüfern und Gesetzgebern zusammen. So können wir unseren Kunden versichern, dass orderbird alle gesetzlichen Anforderungen der Registrierkassenpflicht erfüllt“, so orderbird-Gründer Patrick Brienen. „Unsere Kooperation mit McShark macht Gastronomen den Kauf einer finanzamtkonformen Kasse so einfach wie möglich – im Starterpaket enthalten sind nicht nur die mehrfach prämierte Kassensoftware und Hardware, sondern auch eine umfassende Beratung.“





orderbird-Gründer Patrick Brienen: „Unsere Kooperation mit McShark macht Gastronomen den Kauf einer finanzamtkonformen Kasse so einfach wie möglich.“ (Bildquelle: orderbird)
-
orderbird-Gründer Patrick Brienen: „Unsere Kooperation mit McShark macht Gastronomen den Kauf einer finanzamtkonformen Kasse so einfach wie möglich.“ (Bildquelle: orderbird)
stats