Weleda: Erneutes Wachstum
 
-

Die Weleda AG konnte ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2013 auf 336 Millionen Euro steigern und das Ergebnis gegenüber dem Vorjahr erneut verbessern.

Mit einem konsolidierten, provisorischen Umsatz von 336 Millionen Euro erwirtschaftete die Weleda Gruppe um 14 Millionen Euro (+ 4 %) mehr, als im Vorjahr. Wechselkursbereinigt beläuft sich das Plus auf fünf Prozent.

Arzneimittel und Naturkosmetik wachsen
Am stärksten gewachsen ist das Unternehmen in Deutschland, Österreich und Frankreich. Bei den Arzneimitteln konnte der Marktführer für ganzheitliche Naturkosmetik und antroposophische Arzneimittel um rund fünf Prozent (5 Mio. Euro) zulegen; bei Naturkosmetik um vier Prozent (9 Mio. Euro). Ausschlaggebend für die erfreuliche Performance sind unter anderem die Einführung einer neuen Haarpflegelinie, die Erweiterung der Vertriebskanäle und die erstmalige Durchführung einer TV-Kampagne in Deutschland und Österreich.

Auch Ergebnis top
Die schöne Bilanz spiegelt sich aber auch im verbesserten Ergebnis wider, zu dem sowohl das Umsatzwachstum als auch die gestiegene Produktivität in Verbindung mit einer konsequenten Kostendisziplin beigetragen haben. Noch deutlicher zeigt sich der Erfolg allerdings am Cashflow, der dazu verwendet wurde, die Nettoverschuldung um weiter 35 Millionen Euro zu reduzieren.

2014 mit positiven Aussichten
Angesichts des erfolgreichen Jahres 2013 rechnet die Weleda-Gruppe auch 2014 mit einem Umsatzwachstum von rund 3 Prozent.

Michael Brenner ist neuer CFO
Seit 1. Jänner 2014 zeichnet Michael Brenner als Chief Financial Officer und Mitglied der Geschäftsleitung verantwortlich. Der diplomierte Forstingenieur ETH ist seit Dezember 2012 bei Weleda tätig und leitete bis Ende des Jahres 2013 den Bereich Finanzen und Controlling. Zusätzlich dazu fallen nun die Bereiche Strategische Beschaffung, Rechtswesen und Infrastruktur in seinen Aufgabenbereich.



Michael Brenner ist neuer CFO© Weleda
Weleda
Michael Brenner ist neuer CFO© Weleda
stats