café+co: Gerald Steger erhält goldenes Verdie...
 
café+co

Gerald Steger erhält goldenes Verdienstzeichen der Stadt Wien

café+co
Wiens Landeshauptmann-Stellvertreterin Renate Brauner überreichte die Auszeichnung an Gerhard Steger © café+co
Wiens Landeshauptmann-Stellvertreterin Renate Brauner überreichte die Auszeichnung an Gerhard Steger © café+co

„Mit Veranstaltungen wie der Kaffeegala und den Kaffeeverkostungs-Staatsmeisterschaften leistet Gerald Steger einen wesentlichen Beitrag, um die Leistungen einer ganzen Branche zu würdigen und die heimische Kaffeetradition zu bewahren“, würdigte Wiens Landeshauptmann-Stellvertreterin Renate Brauner die Leistungen von café+co CEO Gerald Steger
bei der Verleihung des goldenen Verdienstzeichens des Landes Wien.

Steger hat die café+co International Holding in den letzten elf Jahren zum führenden Kaffee- und Automatencaterer in Zentral- und Osteuropa ausgebaut, der heute mit 17 Tochtergesellschaften in zwölf Ländern vertreten ist.
Besondere Verdienste leistete der gebürtige Kärntner für den Ausbau der Zentrale in Wien sowie die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen. In den letzten elf Jahren schaffte er rund 1.000 neue Arbeitsplätze und steigerte die Mitarbeiterzahl auf 1.200 Mitarbeiter. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 150 Millionen Euro. „Steger macht die Kulturhauptstadt Wien auch zur Kaffeehauptstadt“, so Brauner abschließend. „Ich bin 1980 mit zwei Koffern in Wien Meidling ausgestiegen. Wien bietet immer noch viele Chancen. Das möchten wir der Stadt und ihren Bewohnern als Dienstleister und Arbeitgeber zurückgeben“, erklärte Steger anlässlich der Auszeichnung.

Gerald Steger, 1960 in Friesach (Kärnten) geboren, studierte Betriebswirtschaftslehere an der Wirtschaftsuniversität Wien. Nach einem Parktikum beim Molkereiverband für Niederösterreich wurde er 1988 Marketingleiter und ein Jahr später Direktor für Marketing, Verkauf und Produktion. Es folgten Stationen als stellvertretender Vorstand und Direktor für Logistik in der AMF Gruppe (Austria Milch und Fleich) sowie als Prokurist bei Raiffeisen Ware Austria. 1999 folgte schließlich der Wechsel in die Kaffeebranche und die Gründung von café+co International Holding, deren CEO er bis heute ist. Weiters ist er Mitglied des Vorstands des österreichischen Kaffee- und Teeverbands, Beirat des Wirtschaftsforums der Führungskräfte und Beirat der Bundesvereinigung Logistik. Der begeisterte Judoka ist verheiratet und Vater von drei Kindern. 2006 wurde er mit dem goldenen Ehrenzeichen für die Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. 2008 wurde er mit der goldenen Kaffeebohne für besondere Verdienste um die Österreichische Kaffeekultur gewürdigt.
stats