Mondelēz International: Clive Jones wird neue...
 
Mondelēz International

Clive Jones wird neuer President Central Europe

Mondelez International
Clive Jones stammt ursprünglich aus Wales und hat aktuell seinen Lebensmittelpunkt in Zürich.
Clive Jones stammt ursprünglich aus Wales und hat aktuell seinen Lebensmittelpunkt in Zürich.

Clive Jones übernimmt zusätzlich EU Central Sales & Global Licensing bei Mondelēz International. In diesen Funktionen folgt er auf Jürgen Leisse, der in den Ruhestand geht.

Mit 1. April ernannte Mondelēz International Clive Jones zum President Central Europe, EU Central Sales und Global Licensing. Jones wird damit für die Geschäfte von Mondelēz International in Zentraleuropa verantwortlich sein. Zu der Region, die mehr als 20 Märkte umfasst, gehören auch Österreich, Deutschland und die Schweiz. In seiner neuen Rolle soll Jones unter anderem das Wachstum des kürzlich übernommenen europäischen Snacking-Unternehmens Chipita S.A. vorantreiben. 

Für Österreich, Deutschland und die Schweiz liegt die Verantwortung für das Snacking-Geschäft von Mondelēz International weiterhin bei Martin Kaufmann, Managing Director DACH, der nun direkt an Clive Jones berichtet.

Jones startete seine Karriere beim Süßwaren- und Snackhersteller im Jahr 2017 als President Gum, Candy, Beverages and Meals für die Region Asien-Pazifik, Naher Osten und Afrika (AMEA). In den vergangenen dreieinhalb Jahren leitete er das nordeuropäische Geschäft. "In dieser Rolle verbuchte er starke Geschäftsleistungen und schuf eine Kultur des Wachstums und der Integration für sein Team", heißt es aus dem Unternehmen. Der Branchenkenner bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Marketing, Markeninnovation und allgemeines Management mit. Bevor er zu Mondelēz International kam, war er 16 Jahre lang bei PepsiCo tätig, zuletzt als Vice President Snacks für den asiatisch-pazifischen Raum.

Jürgen Leisse verabschiedet sich nach 35 Jahren bei Mondelez in den Ruhestand.
Clive Jones folgt auf Jürgen Leisse, der sich entschieden hat, in den Ruhestand zu gehen. Leisse startete seine Mondelez-Karriere 1987 als Projektingenieur im Schokoladenwerk in Lörrach und war in den darauffolgenden Jahren in verschiedenen Funktionen tätig. So bekleidete er zwischen 1989 und 2014 eine Reihe von Führungspositionen in den Bereichen Procurement, Logistik, Marketing, Vertrieb sowie allgemeines Management in verschiedenen Ländern und Regionen. Im Jahr 2015 etablierte er Zentraleuropa als eine Schlüsselregion, die zur Wachstumsagenda von Mondelēz International in Europa beiträgt, und übernahm zusätzlich die Leitung des zentralen EU-Vertriebs (EU Central Sales) sowie der globalen Lizenzvergabe (Global Licensing). 

stats