The Coca-Cola Company: Neue General Managerin...
 
The Coca-Cola Company

Neue General Managerin für Zentraleuropa

The Coca-Cola Company
Eser Sevinc Manav bringt viel Erfahrung als General Managerin für Coca-Cola mit.
Eser Sevinc Manav bringt viel Erfahrung als General Managerin für Coca-Cola mit.

Die 41-jährige Türkin Eser Sevinc Manav wird von Wien aus für zehn Länder verantwortlich sein - Österreich inklusive.

Mit über 15 Jahren Erfahrung bei Coca-Cola bringt Eser Sevinc Manav viel Branchenkenntnis mit, unter anderem war sie bereits General Managerin für die Region Kaukasus & Zentralasien. Nun übernimmt sie die Position für Zentraleuropa, die Region umfasst beim Getränkekonzern Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Polen, Lettland, Estland und Litauen.

Zum Antritt der Position sagt Manav: "Ich freue mich sehr auf die neuen und spannenden Herausforderungen in der gesamten Region. Mein Ziel ist es, die Nachhaltigkeitsagenda mit fundierten Projekten und Maßnahmen mit sozialer Verantwortung zu leiten. Es wird spannend, mit einem vielfältigen Team zusammenzuarbeiten." Manav wurde bereits für ein Projekt zur Stärkung der Frauen in Aserbaidschan mit dem Corporate Excellence Award des US-Außenministeriums ausgezeichnet.

Besonders am Herzen liegt ihr die Coca-Cola-Initiative "5by20", in deren Rahmen in den vergangenen zehn Jahren mit mehr als 300 Programmen in 100 Ländern maßgeblich zur Stärkung der Frauen in der Gesellschaft beigetragen wurde. Besonders stolz ist Eser Sevinc Manav auf das Engagement beim Get active Social Business Award. Der zum 13. Mal vergebene größte Award für sozialwirtschaftliche Unternehmen Österreichs und von Coca-Cola mit jährlich rund 90.000 Euro in Form von Geld- und Sachleistungen dotiert, setzt im Rahmen von 5by20 einen Schwerpunkt auf das Thema "Gleichbehandlung von Frauen" und unterstützte weibliche Gründerinnen.

stats