Verband der Brauereien Österreichs: Ex-Egger-...
 
Verband der Brauereien Österreichs

Ex-Egger-Manager leitet zukünftig den Brauereiverband

Kurt Keinrath
Jutta Kaufmann-Kerschbaum mit Florian Berger, ihrem Nachfolger als Geschäftsführer des österreichischen Brauereiverbands
Jutta Kaufmann-Kerschbaum mit Florian Berger, ihrem Nachfolger als Geschäftsführer des österreichischen Brauereiverbands

Florian Berger übernimmt ab Mai 2021 die Geschäftsführung des Verbands der Brauereien Österreichs von Jutta Kaufmann-Kerschbaum, die in den Ruhestand tritt.

Seit dem Jahr 2000 fungierte Jutta Kaufmann-Kerschbaum als Geschäftsführerin des österreichischen Brauereiverbands. "In dieser Zeit hat sie die heimische Brau- und Getränkewirtschaft sowie das Bierland Österreich äußerst tatkräftig und sehr erfolgreich – gerade auch durch die aktuell schweren wirtschaftlichen Zeiten der Pandemie – geführt. Nicht zuletzt dank ihres Einsatzes, unter anderem als starke Stimme im europäischen Brauereiverband 'The Brewers of Europe', entwickelte sich Österreich in den vergangenen zwei Jahrzehnten zu einem Bierland erster Güte, das auch über die Grenzen hinweg höchste Wertschätzung genießt", bedankt sich Verbandsobmann Sigi Menz bei Jutta Kaufmann-Kerschbaum, die Anfang Mai 2021 in den Ruhestand tritt.

Ihr Nachfolger wird Florian Berger. Nach einem Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien startete Berger seine berufliche Laufbahn bei Panasonic Austria. Danach wechselte er in die Marktforschung zu ACNielsen und anschließend für 15 Jahre ins Management großer österreichischer Getränkehersteller (Pago International, Egger Getränke). Nach einem Engagement bei editel Austria kehrt Florian Berger nun in die Getränkebranche zurück, wo er neben der Geschäftsführung des österreichischen Brauereiverbands auch jene des Verbands der Getränkehersteller Österreichs übernimmt.
stats