11er Nahrungsmittel: Sonne zum Tiefkühlen
 
11er Nahrungsmittel

Das Vorarlberger Familienunternehmen 11er geht in puncto nachhaltiges Wirtschaften einen Schritt weiter und installiert eine hochmoderne Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des 11er-Tiefkühlhauses, die die goldgelben Kartoffelspezialitäten kühlen soll.

"Der Bau der eigenen Photovoltaik-Anlage war der logische nächste Schritt in eine nachhaltigere Zukunft und ein weiterer Meilenstein im Rahmen unserer umfassenden 11er Klimaschutzinitiative", betont Geschäftsführer Thomas Schwarz. Auf einer Fläche von 3.950 Quadratmetern wurden 1.165 Paneele aufgestellt und im April 2021 in Betrieb genommen. Die Gesamtleistung der 11er PV-Anlage beträgt 500 Kilowatt-Peak mit einem erwarteten Stromertrag von bis zu 500.000 Kilowattstunden. Mit dieser Stromleistung könnte der jährliche Strombedarf von 113 Haushalten abgedeckt werden. Der große Mehrwert: 11er benötigt die Energie genau dann, wenn die Sonne am intensivsten ist – tagsüber und in den warmen Frühlings- und Sommermonaten.
11er Fact Box
  • 11er ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Frastanz, Österreich.
  • 11er ist auf die Herstellung und den Vertrieb von tiefgekühlten Kartoffelprodukten spezialisiert
  • Umsatz 11er Gruppe 2019: € 97,6 Mio.
  • Exportanteil: ca. 67 %
  • Mitarbeiter: 360
  • 11er PV-Anlage: 500 kWP Nennleistung, ~100 % Eigennutzung, Leistung entspricht dem Durchschnittsbedarf von ~110 Haushalten
  • Nachhaltigkeit: Projektpartner klimaaktiv, Mitglied UN Global Compact, Gründungsmitglied Klimaneutralitätsbündnis 2025, Gründung einer eigenen 11er Klimaschutzinitiative ab 01.01.15 entlang der gesamten Wertschöpfungskette, 100 % klimaneutral (durch vermeiden, reduzieren und ausgleichen von CO2)

stats