Kellogg: 150 Jahre Will Keith Kellogg
 
Kellogg
W. K. Kellogg war ein erfolgreicher, sozial engagierter Mensch.© Kellogg
W. K. Kellogg war ein erfolgreicher, sozial engagierter Mensch.© Kellogg

Am 7. April jährt sich der Geburtstag des Firmengründers Will Keith Kellogg, genannt W. K. Kellogg, zum 150. Mal. Der Erfinder der Kellogg's Corn Flakes galt Zeit seines Lebens als sozial engagierter Mensch und unterstütze weniger Privilegierte, Kinder und Jugendliche mit rund 66 Mio. Dollar seines Privatvermögens, indem er Bildungs-, Gesundheits- und Umweltprojekte förderte.

1930 gründete er die W. K. Kellog Foundation, die sich als Stiftung um die Gesundheit und das Wohlergehen von Kindern kümmert. Mittlerweile zählt sie zu den bedeutendsten internationalen Stiftungen der Welt und ist auch der größte Aktionär von Kellogg. Damit kommt der Unternehmenserfolg automatisch der Stiftung zugute, die sich wiederum für die Wahrung der Ideale von W. K. Kellogg einsetzt.

Stationen eines Erfolges
W. K. Kellogg wurde 1860 in Battle Creek, Michigan, USA geboren und verließ aufgrund erheblicher Schwierigkeiten - auch bedingt durch seine Kurzsichtigkeit - die Schule bereits mit 14 Jahren, um von seinen Eltern gefertigte Besen zu verkaufen. Nach einem kurzen Aufenthalt in Texas, wo er 1878 eine Besenfabrik übernahm, arbeitete er nach seiner Rückkehr für seinen Bruder Dr. John Harvey Kellogg, der als Arzt das Battle Creek Sanatorim, kurz "San", leitete, indem die Patienten nach naturheilkundlichen Methoden behandelt wurden. Da ausgewogene und gesunde Ernährung im Mittelpunkt des Heilverfahrens stand, entwickelten die Brüder gemeinsam neue Produkte auf Getrteidebasis wie beispielsweise Müsli, Ersatzkaffee und Erdnussbutter. So kreierten die beiden Brüder auch zufällig, als wohlschmeckende Alternative zum fett- und salzarmen Brot, 1894 die ersten "Flakes". Dazu ließen sie über Nacht einen Topf mit gekochtem Weizen stehen, formten am nächsten Tag aus der Masse Flocken und rösteten diese. Da W. K. Kellogg von der Erfindung so überzeugt war, gründete er im Jahr 1906 "The Battle Creek Toasted Corn Flak Company" und damit die spätere Kellogg Company.
Weil plötzlich rund 40 verschiedene Cerealienproduzenten in den Markt eintraten, reagierte Kellogg umgehend mit dem Slogan "Nur wo Kellogg's draufsteht, ist auch Kellogg's drin! Das Original trägt die Unterschrift: W. K. Kellogg.", dessen geschwungener Schriftzug noch bis heute prägend für das Markenbild ist.

Expansion gestartet
Aufgrund des nationalen Erfolges startete das Unternehmen seine Expansion im Jahr 1914 und eroberte die Herzen der Frühstücksflockenfans nach und nach in Kanada, England, Australien, Lateinamerika und Asien. Mittlerweile umfasst das Sortiment von Kellogg mehr als 50 verschiedene Cerealien, die in 19 Ländern produziert und in mehr als 180 Ländern vertrieben werden. In Österreich hat das Unternehmen seit 1997/1998 mit der Kellogg Österreich GmbH eine eigene Vertriebsstruktur unter der Geschäftsführung von Mag. Volker Tratz.

stats