Magazino: 20 Mio. Euro für Robotik-Startup Ma...
 
Magazino

20 Mio. Euro für Robotik-Startup Magazino

Magazino
© Magazino
© Magazino

Das Unternehmen stellt mobile Roboter für die Intraglogistik her. So bekannte Unternehmen wie Zalando oder Fiege Logistik geben dem Startup nun einen weiteren finanziellen Boost.

Das Robotik-Startup Magazino hat eine Finanzierungsrunde von 20,1 Millionen Euro abgeschlossen. Neue Investoren sind der Technologiekonzern Körber, Cellcom, Zalando sowie Fiege Logistik. Mit den finanziellen Mitteln will man vor allem den Vertrieb im In- und Ausland weiter ausbauen, ebenso soll in die Entwicklung der Roboter investiert werden. „Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammensetzung der Investorengruppe. Mit der Beteiligung von führenden Technologiekonzernen, sowie den größten europäischen Playern im E-Commerce und Fulfillment, ist Magazino für weiteres Wachstum perfekt gerüstet“, betont Frederik Brantner, Mitgründer und CEO von Magazino.

Magazino produziert Roboter für die Intralogistik, die das Greifen und Transportieren von Stückgütern automatisieren. Einzelne Prozesse im Lager können so schneller vonstatten gehen und eventuelle Personalmängel ausgleichen. Schlüsseltechnologie ist dabei die Software-Suite ACROS (Advanced Cooperative Robot Operation System), praktisch das „Gehirn“ der Roboter. Das Portfolio umfasst dabei unterschiedliche Roboter, so etwa den Kommissionier-Roboter Toru: Über 3D-Kameras und Sensoren können Objekte lokalisiert und gegriffen werden. Der Roboter kann dabei parallel zum Menschen arbeiten. Bei Fiege Logistik kommen bereits Roboter von Magazino zum Einsatz. Jens Fiege, Vorstand des Familienunternehmens: „Wir sind davon überzeugt, dass diese Technologie die Zukunft der Logistik maßgeblich prägen wird.“
stats