Salinen Austria: 40 Jahre Saline Ebensee
 
Salinen Austria

40 Jahre Saline Ebensee

Monika Loeff/Salinen Austria
40 Jahre Saline Ebensee © Monika Loeff/Salinen Austria
40 Jahre Saline Ebensee © Monika Loeff/Salinen Austria

Ein österreichischer Leitbetrieb feierte einen runden Geburtstag.

Vor 40 Jahren nahm die Ebenseer Saline ihren Betrieb auf, und über 2000 Besucher kamen, um am 18. Mai dieses Jubiläum zu feiern – es fand ein Tag der offenen Tür statt. 600 Millionen Schilling kostete 1979 der Bau der einst modernsten Saline Mitteleuropas. Um heute im Wettbewerb bestehen zu können, hat man in den letzten zehn Jahren fast 200 Millionen Euro investiert. 80 Millionen Euro sind für die nächsten fünf Jahre geplant. Zwischen 1979 und 2019 hat sich die Zahl der Mitarbeiter von 400 auf 520 erhöht, die Produktion konnte mit einem Anstieg von 450.000 Tonnen auf 1,2 Millionen Tonnen verdreifacht werden.

„Um die Entwicklung weiterzuverfolgen, gilt es jetzt, neue Technologien im Bergbau wie in der Saline einzuführen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und damit hochwertige Arbeitsplätze zu sichern“, sagte Dr. Hannes Androsch, Aufsichtsratsvorsitzender der Österreichischen Salinen AG, der auch der Hauptredner beim Festakt vorige Woche war. In Ebensee wird übrigens seit 1607 Salz gesotten.
stats