Agrana: Agrana erhöht Prognosen
 
Agrana

Agrana erhöht Prognosen

Agrana
Agrana verkauft Zucker in allen Formen und Größen. © Agrana
Agrana verkauft Zucker in allen Formen und Größen. © Agrana

Der Zuckerkonzern Agrana hebt für das Geschäftsjahr 2016/17 die Ergebnis- und Umsatzerwartungen an.

Die Vorzeichen beim Zuckerkonzern stehen auf Wachstum. Agrana verbesserte im ersten Halbjahr 2016 (1. März bis 31. August 2016) das Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) um 31,6 Prozent auf 90,4 Mio. Euro. Die Umsatzerlöse der Gruppe lagen im ersten Halbjahr 2016 mit 1,32 Mrd. Euro 4,5 Prozent im Plus.

Agrana erwartet nach diesen guten Halbjahr ein deutlich besseres Ergebnis für das Geschäftsjahr 2016/17. Aufgrund der verbesserten Aussichten in allen Segmenten hebt der Konzern die Erwartung von „moderat“ auf „deutlich über Vorjahr" an. Vor allem die Erholung im Segment Zucker und das Wachstum im Segment Frucht trugen zur Ergebnissteigerung bei. Auch das Ergebnis im Segment Stärke übertraf trotz gesunkener Ethanolpreise das hohe Niveau des Vorjahres.

Der Agrar- und Nahrungsmittelkonzern Agrana beliefert in den drei Geschäftssegmenten Zucker, Stärke vornehmlich die Nahrungsmittelindustrie. Zudem ist der Zucker unter der Marke Wiener Zucker im heimischen LEH präsent.

stats