Agrana: Agrana sammelt erfolgreich 132 Mio. E...
 
Agrana

Agrana sammelt erfolgreich 132 Mio. Euro ein

Agrana
Agrana braucht für das Geschäft mit Zucker frische Kohle. © Agrana
Agrana braucht für das Geschäft mit Zucker frische Kohle. © Agrana

Der Zuckerkonzern Agrana verschafft sich mit Hilfe einer Kapitalerhöhung frisches Geld: Bis zu 137 Mio. Euro werden in die Kassen gespült.

In dem am Dienstag kurz nach Börsenschluss angekündigten Schritt sammelte das Unternehmen mit der Ausgabe von gut 1,3 Millionen neuen Aktien brutto rund 132 Mio. Euro ein, wie Agrana am Mittwoch in Wien mitteilte. Der Stückpreis lag bei 100 Euro und damit unter dem Börsenschlusskurs von 119,30 Euro. Der Ausgabepreis der Agrana-Papiere wurde in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren ermittelt.

Eine zweite Tranche von 103.484 Papieren wird bis 16. Februar Aktionären angeboten, die nicht auf ihr Bezugsrecht verzichtet haben. Das Volumen der gesamten Kapitalerhöhung könnte somit noch um 10,3 Mio. Euro steigen und würde nach Abzug der Kosten rund 137 Mio. Euro betragen.

Den Erlös aus den neuen Aktien will Agrana, wie bereits bekanntgegeben, zur Finanzierung weiteren profitablen Wachstums, inklusive Akquisitionen verwenden. Derzeit hat Agrana eine Eigenkapitalquote von 52,5 Prozent und steht solide da.

Der deutsche Großaktionär Südzucker nutzte die Gelegenheit und brachte im Zuge der Platzierung bei institutionellen Anlegern 500.000 Agrana-Aktien für zusammen 50 Mio. Euro auf den Markt. Der Anteil der beiden Agrana-Hauptaktionäre Z&S Zucker und Stärke Holding sowie Südzucker, der zuvor bei 92,7 Prozent gelegen hatte, sinkt nun. Der Streubesitz steigt nach Abschluss beider Tranchen auf 18,9 Prozent. Der deutsche Konzern Südzucker behielte aber auch nach Kapitalerhöhung und Aktienplatzierung "beherrschenden Einfluss über den Teilkonzern Agrana", wie die Mannheimer betonen.
stats