Agrana: Agrana setzt auf neuen Bio-Kunststoff
 
Agrana

Agrana setzt auf neuen Bio-Kunststoff

Agrana Beteiligungs AG
Johann Marihart gibt die Markteinführung von „Agenacomp“ bekannt © Agrana Beteiligungs AG
Johann Marihart gibt die Markteinführung von „Agenacomp“ bekannt © Agrana Beteiligungs AG

Agrana gibt die Markteinführung von „Agenacomp“ bekannt, das ist ein Bio-Kunststoff, den man selbst entwickelt hat.

Thermoplastische Stärke ermöglicht eine hundertprozentige Kompostierbarkeit Im Haushaltskompost, ohne dass dabei Mikroplastikrückstände entstehen würden. „Agenacomp“, eine aktuelle Agrana-Entwicklung, besteht aus 50 Prozent thermoplastischer Stärke und einem biologisch abbaubaren Polyester, es handelt sich also um einen Bio-Kunststoff-Compound. Generaldirektor Johann Marihart erklärt: „Erstmals gibt es für den Bio-Kunststoffmarkt ein Produkt mit einem so hohen Stärkeanteil (marktüblich sind lediglich rund 25 Prozent), das eine vollständige Heim-Kompostierbarkeit ermöglicht. Die TÜV-zertifizierten Kompostierungstests ergaben eine hundertprozentige Verrottung ohne Mikroplastik-Rückstände.“ Die Anwendungsbereiche dieser Agrana-Entwicklung sind vielfältig und reichen von der Eignung als Knotenbeutel für Obst und Gemüse – ein großes Thema in der aktuellen Plastik-Sackerl-Diskussion –, in stärkerer Ausführung als Trage-Einkaufstasche bis hin zur Verwendung als Verpackungs-Folie.
stats