Agrana: Agrana steigert Umsatz und Gewinn
 
Agrana

Agrana steigert Umsatz und Gewinn

Agrana
Zucker ist wieder lieb und teuer. © Agrana
Zucker ist wieder lieb und teuer. © Agrana

Der heimische Zuckerkonzern Agrana verzeichnet in den ersten drei Quartalen ein Umsatzplus und einen Rekordertrag. Der Konzern plant eine Kapitalerhöhung und Erhöhung des Streubesitzes.

Der Konzern hat von März bis November 1,97 Mrd. Euro umgesetzt, was einem Plus von 3,1 Prozent entspricht. Mit einem operativen Ergebnis von 121,6 Mio. Euro wurde bereits nach neun Monaten das EBIT des vollen Geschäftsjahres 2015/16 übertroffen (90,8 Mio. Euro).

Der Umsatz im Segment Stärke lag mit 1,5 Prozent im Plus, im Bereich Frucht konnte Agrana 7,2 Prozent auf 883 Mio. Euro wachsen. Lediglich der Bereich Zucker verzeichnet ein Minus von 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 533 Mio. Euro. Allerdings stieg im Segment dank anziehender Spotmarktpreise das EBIT um satte 24,4 Prozent.

Insgesamt hätten aber alle Segmente zur Ergebnisverbesserung beigetragen, so der Konzern. In den Segmenten Zucker und Frucht sorgten gestiegene Verkaufspreise für das Plus. Sowohl das Fruchtsaftkonzentratgeschäft wegen höherer Apfelsaftkonzentratpreise der Ernte 2015, als auch der Geschäftsbereich Fruchtzubereitungen aufgrund gestiegener Absatzmengen trugen zur deutlichen Ergebnisverbesserung bei. Im Segment Stärke wirkten sich Produktivitätssteigerungen und im Markt platzierte Mehrmengen positiv auf die Margen aus," sagt Agrana-Chef Johann Marihart.

Für das Gesamtjahr werden weiterhin ein moderater Anstieg beim Konzernumsatz und eine deutliche Verbesserung beim EBIT erwartet. Das Investitionsvolumen werde mit 126 Mio. Euro deutlich über dem Abschreibungsniveau von rund 85 Mio. Euro liegen, heißt es.

Agrana ist das führende Zuckerunternehmen in Zentral- und Osteuropa, im Segment Stärke ein bedeutender Produzent von Spezialprodukten in Europa sowie größter Hersteller von Bioethanol in Österreich. Der Konzern ist außerdem Weltmarktführer bei Fruchtzubereitungen und der größte europäische Produzent von Fruchtsaftkonzentraten.
stats