Spitz: „Aus Liebe zur Frucht“ bringt Soft-Rel...
 
Spitz

„Aus Liebe zur Frucht“ bringt Soft-Relaunch bei Spitz

Spitz
Die überarbeitete Klassiker-Range von Spitz. © Spitz
Die überarbeitete Klassiker-Range von Spitz. © Spitz

Verändert wurde das Etikett des Sirup-Sortiments mitsamt Logo, Schriftart, Bebilderung und Claim.

Sirup nimmt bei seinen Sirup-Klassikern einen Relaunch vor – bei den Sorten Holunder Blütensirup, Orange Fruchtsirup, Himbeer-Zitrone Fruchtsirup, Himbeere Fruchtsirup, Johannisbeere Fruchtsirup, Weichsel Fruchtsirup wird künftig das Etikett, angefangen beim Logo, über die Schriftart und Bebilderung neu überarbeitet im Regal stehen. Damit sollen die Kernwerte noch deutlicher hervorgehoben und der optische Auftritt verjüngt werden. „Wir haben uns beispielsweise für eine neue Typografie entschieden, die schwungvoll ist und einer Handschrift ähnelt“, erklärt Spitz-Marketingleiterin Jutta Mittermair, „diese steht unter anderem für unsere langjährige Sirup-Tradition und soll die Handwerkskunst dahinter visualisieren.“

Im Mittelpunkt steht der neue Claim „Aus Liebe zur Frucht. Dazu Mittermair: „Genau das wollen wir auch in unserer Kommunikation betonen: Spitz Sirupe zeichnen sich durch eine Kombination aus Tradition und Moderne sowie Liebe zum Detail und Begeisterung am Handwerk aus. Dabei ist die Basis unserer Produkte, nämlich die Frucht, immer im Fokus.“ Konzeption und Umsetzung stammen von der oberösterreichischen Werbeagentur MMS. Im Handel werden die neu designten Sirupe ab Mai 2017 erhältlich sein.
stats