Backaldrin: Backaldrin wagt sich nach Rußland
 
Backaldrin

Backaldrin wagt sich nach Rußland

Backaldrin
Russland-Geschäftsführerin Galina Pravdina und Backaldrin-Gechäftsführer Harald Deller backen Brot ©Backaldrin
Russland-Geschäftsführerin Galina Pravdina und Backaldrin-Gechäftsführer Harald Deller backen Brot ©Backaldrin

Der österreichische Backgrundstoffhersteller Backaldrin produziert künftig auch in Russland.

Im Industriepark Novoe Stupino, 75 km südlich von Moskau, errichtet das Unternehmen eine Produktionsstätte. Im Frühjahr 2017 sollen die ersten Backgrundstoffe ausgeliefert werden. "Dann können wir die steigende Nachfrage unserer Kunden bedienen", freut sich Geschäftsführer Harald Deller. Durch die EU-Sanktionen gegen Russland ist es für Exporteure aktuell schwierig, den russischen Markt adäquat zu beliefern.

Russland habe eine ähnliche hohe Brotkultur wie Österreich, begründet das Unternehmen seinen Schritt. Brot und Gebäck seien dort etwas wert. Bereits seit über 20 Jahren ist das Familienunternehmen im russischen Markt tätig. 2007 eröffnete Backaldrin in Moskau das Haus des Brotes "Dom Chleba".
stats