Recheis: Bio und Kunst und 1889
 
Recheis

Bio und Kunst und 1889

Recheis

Nachhaltige Papierpackungen und die Feiern zum 130-jährigen Firmenjubiläum prägen Recheis’ Jahr 2019.

Mit September 2019 führt Recheis für das Bio-Sortiment Papierpackungen ein, die nachhaltig und umweltschonend sind. Ein Teil des Sortiments ist bereits in Kartonpackungen erhältlich. Seit April 2018 arbeitet Recheis vollkommen CO2-neutral. Ganz neu in Papier/Karton verpackt ist die Range 1889. Das ist die „ohne Ei“-Linie mit Fleckerln, Dralli, Spaghetti und Hörnchen (jeweils in einer 500-g-Packung), die aus purem Carnuntum-Hartweizen besteht und seit September im Lebensmittelhandel erhältlich ist. Recheis-Geschäftsführer Mag. Martin Terzer sagte anlässlich der Produktvorstellung: „In dieser Kartonpackung stecken unsere hochwertigen Nudeln aus bestem Hartweizen aus Österreich. Diese Produkte ohne Ei können unheimlich viel und wir sind stolz, dass wir sie nun in einer umweltfreundlichen Kartonpackung anbieten können.“

Außerdem gab es vor kurzem eine Fotoinszenierung in Hall/Tirol, die anlässlich des 130-jährigen Firmenjubiläums stattfand. Der Künstler Lukas Hüller inszenierte „130 Jahre Recheis“ als Gigapixel-Gruppenbild aus der Vogelperspektive. Der Wiener Künstler dachte sich ein Setting aus, in dessen Zentrum eine große Festtafel war, und er stellte wichtige Recheis-Themen, wie die Natürlichkeit der Produkte, die sorgfältige Herstellung und die Nachhaltigkeit, bildlich dar. Dazu ließ er zum Geburtstag auch eine Recheis-Band auftreten und setzte Tiroler Akzente mit Trachtenpaaren und Volkstanz.

Lukas M. Hüller/www.kunst-konzepte.at
stats