Auer-Blaschke: Biskotten, neu verpackt
 
Auer-Blaschke

Biskotten, neu verpackt

Auer-Blaschke
Die neue Verpackungslinie der Auer-Biskotten ist technisch auf dem neuesten Stand © Auer-Blaschke
Die neue Verpackungslinie der Auer-Biskotten ist technisch auf dem neuesten Stand © Auer-Blaschke

Das heimische Traditionsunternehmen Auer, eine Marke der Spitz-Gruppe mit Sitz in Attnang-Puchheim, hat für die Biskotten-Fertigung nun in eine neue Verpackungslinie investiert.

Der österreichische Lebensmittelproduzent Auer setzt in Zukunft verstärkt auf die Produktion der beliebten Biskotten und hat vor kurzem in eine neue, vollautomatisierte Verpackungslinie investiert. „Biskotten sind ein zeitloser und beliebter Klassiker. Genau deswegen haben wir uns entschieden, dieser Produktkategorie künftig noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken“, erklärt Josef Mayer, Geschäftsführer der Spitz-Gruppe, der überzeugt ist, dass der Genuss oft schon bei der Verpackung beginnt; deswegen die Investition von 500.000 Euro. Mayer dazu: „Die neue Verpackungslinie ist topmodern und technisch auf dem neuesten Stand. Für uns ist dies die ideale Basis, um unsere Biskotten 2018 stärker in den Fokus zu rücken.“ Zum Einsatz kommt die neue Linie nicht nur für klassische Standard-Biskotten, sondern auch für zuckerreduzierte Biskotten, Bio-Biskotten und Kinder-Biskotten.
stats