Darbo: Darbo steigert den Export
 
Darbo

Darbo steigert den Export

Darbo
Darbos Tagträume zum Löffeln © Darbo
Darbos Tagträume zum Löffeln © Darbo

Darbo investiert in den Standort Stans, um für die große Nachfrage vor allem aufgrund des Exports gerüstet zu sein.

Darbo hat in Österreich die Dessert-Neuheit „Tagtraum“ auf den Markt gebracht, cash.at berichtete. Eine damit verbundene weitere Aktivität des Unternehmens ist der geplante Ausbau des Lagers in Stans. Grund dafür ist die große Nachfrage der Produkte im In- und Ausland und die daraus resultierende Steigerung der Exportquote auf aktuell 53,8 %, Tendenz steigend. Deshalb wird man noch heuer mit dem Bau eines rund 8000 Palettenplätze umfassenden Lagers am Tiroler Standort beginnen.

Darbo beliefert weltweit 55 Länder, in Deutschland beispielsweise blickt man auf einen Marktanteil von bereits 4,8 % im Konfitüren- und Marmeladensegment (Quelle: Nielsen, LEH-Total ohne Aldi, Lidl, Norma; 2017 bis einschl. KW22). Mittlerweile beschäftigt das Tiroler Unternehmen 368 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
stats