Zipfer: Das Zipfer Urtyp ist 50
 
Zipfer

Das Zipfer Urtyp ist 50

Zipfer
© Zipfer
© Zipfer

Nicht nur Ö1 feiert heuer seinen 50er, auch Zipfer Urtyp wurde 1967 auf den Markt gebracht und feiert sein halbes Jahrhundert mit einer Sonderedition.

1858 als kleine Privatbrauerei gegründet, brachte die oberösterreichische Brauerei Zipf 100 Jahre später wurde das Zipfer Spezial – ein pilsähnliches Bier und der eigentliche Vorläufer des „Urtyp“ – auf den Markt. Aus dem Zipfer Spezial wurde 1962 das Zipfer Urhell, das dann 1967 aufgrund eines Rechtsstreits mit einer tschechischen Brauerei umbenannt wurde – die Geburtsstunde des Zipfer Urtyps. In den kommenden Jahren wurde der Urtyp leichter, weniger bitter und immer heller; bis heute ist es eines der beliebtesten Biere Österreichs und der Premium-Klassiker am heimischen Biermarkt.

„Mühlviertler Perle“ im Jubiläums-Urtyp

Anlässlich des Geburtstags hat man ein Jubiläumsbier gebraut, Harald Raidl, Braumeister in Zipf, erklärt es: „Eine spezielle Hopfenauswahl, insbesondere die intensivere Gabe des Naturhopfens ‚Mühlviertler Perle‘, trägt zum unvergleichlichen Geschmack bei. Aber auch die eigene Malzschüttung und nicht zuletzt ein eigens entwickeltes Maischprogramm machen den Jubiläums-Urtyp so einzigartig.“

Gebraut haben das Jubiläums-Urtyp fünf Zipfer-Fans, die im Rahmen der Puls4-Sendung „#eureBrauerei“ über fünf Folgen die Geschicke in Zipf gelenkt und die Aufgaben des Hopfenmeisters, des Braumeisters, des Kellermeisters, des Füllmeisters und des Liefermeisters übernommen haben. Seit 12. Oktober ist das Jubiläums-Urtyp im Handel sowie in der Gastronomie erhältlich und ersetzt bis Dezember das reguläre Zipfer Urtyp.
stats