Opst: Der blühende steirische Apfel
 
Opst

Der blühende steirische Apfel

Opst
Das Frühlingsbild zur Apfelblüte © Opst
Das Frühlingsbild zur Apfelblüte © Opst

Es ist jedes Jahr dasselbe: Um diese Zeit ist die Südoststeiermark ein einziges Meer von Apfelblüten.

Es ist Frühling, und das ist naturgemäß die Zeit, in der die Grundlage gelegt wird für das Lieblingsobst der Österreicherinnen und Österreicher: für den frisch-saftig-steirischen Apfel. Die erste Blüte, die im Blütenkranz zu blühen beginnt, nennt man die Königsblüte – sie ist die zentrale, schönste und größte Blüte. Und genau aus dieser Königsblüte entstehen die schönsten Früchte, unter emsiger Mithilfe von Bienen und Hummeln.

David Eibel, der Geschäftsführer von Opst – Obstpartner Stiermark GmbH, erzählt, dass der „Kronprinz Rudolf“, sozusagen der Apfelkönig, eine der ersten Apfelsorten ist, die im Frühjahr blüht. Die steirischen Äpfel finden in der Region ideale Bodenbedingungen und und das perfekte Klima vor. Alle Apfelanlagen werden unter Einhaltung strengster Richtlinien von den Bauern gehegt und gepflegt, mit besonderem Augenmerk auf eine naturnahe und ressourcenschonende Produktion.

„Unser frisch-saftig-steirischer Apfel prägt das Land und die Menschen und ist durch den Einsatz von modernstem Fachwissen und zukunftsorientierten Technologien ein innovativer und erfolgreicher Produktionszweig in der Landwirtschaft“, ergänzt David Eibel.
stats