Vöslauer: Der Wert des Wassers
 
Vöslauer

Der Wert des Wassers

Vöslauer
© Vöslauer
© Vöslauer

Mit einer neuen Multichannel-Kampagne möchte der Mineralwasser-Hersteller Wissen über „natürliches Mineralwasser“ vermitteln und die eigene Geschichte beleuchten.

Von März bis September 2018 wird Vöslauer eine breit angelegte Kampagne mit dem Titel „Wertvolles Wasser“ ausspielen. Gezeigt wird die Reise des Wassers von seiner Ursprungsquelle bis zum Konsumenten. Im Zuge dessen soll das Wissen über „natürliches Mineralwasser“ verstärkt werden. Umgesetzt wurde die Kampagne von der Agentur Virtue, Wasser als Lebensmittel wird im Zuge dessen näher beleuchtet und auf verschiedenen Kanälen visualisiert werden. Ausgangspunkt der Kampagne ist die Microsite www.wertvolleswasser.com. Dabei werden verschiedene Videos auf YouTube gezeigt, unterstützt durch Facebook und Twitter. Auch Influencer werden Content beisteuern. Als Teil der internen Kommunikation wird in diesem Zeitraum bei Betriebsführungen stärker auf das Thema eingegangen werden.

„Kein natürlicheres Lebensmittel“
Die Geschichte des Unternehmens soll ebenfalls in den Mittelpunkt der Kampagne rücken. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen, das sich zu 100 Prozent in österreichischem Familienbesitz befindet, einen Marktanteil von 40 Prozent in Österreich und ist nicht nur hierzulande, sondern auch in Deutschland das erfolgreichste österreichische Mineralwasser. Was macht also den Geschmack von Vöslauer aus? Seine Mineralisierung erhält es über seinen Weg durch vier verschiedene Gesteinsschichten. Ursprungsquelle ist das Thermalbad Vöslau, von wo aus es an die Oberfläche tritt. „Vöslauer Mineralwasser hat eine lange Geschichte und gehört zu den am strengsten geprüften Lebensmitteln in Österreich. Tatsache ist, dass es kein natürlicheres Lebensmittel gibt – denn natürliches Mineralwasser darf, im Gegensatz zu Leitungswasser, nicht behandelt werden und ist völlig rein“, so Dr. Alfred Hudler, Vorstandsvorsitzender Vöslauer Mineralwasser AG.

Alfred Hudler, Vorstandsvorsitzender Vöslauer Mineralwasser © Vöslauer
Vöslauer
Alfred Hudler, Vorstandsvorsitzender Vöslauer Mineralwasser © Vöslauer
stats