Destillerie Franz Bauer: Hochprozentiger Hund...
 
Destillerie Franz Bauer

Hochprozentiger Hunderter

Oliver Wolf
Siegfried Nagl überreicht Hans Werner Schlichte das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Graz
Siegfried Nagl überreicht Hans Werner Schlichte das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Graz

Die Destillerie Franz Bauer feierte kürzlich ihren 100. Geburtstag.

Hunderte Kunden, Partner und Politiker folgten der Einladung von Inhaber Hans-Werner Schlichte zum großen Jubiläumsfest der Destillerie Franz Bauer. Den 100. Geburtstag feierten die Grazer gebührend: Nach der Enthüllung und Taufe der drei Brennblasen, verlieh Bürgermeister Siegfried Nagl dem Firmeninhaber das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Graz. Unter den Gratulanten fanden sich Landesrat Johann Seitinger und Karl-Heinz Dernoscheg, Direktor der Wirtschaftskammer Steiermark.

Die Geschichte

Ein Jubiläum ist immer ein guter Anlass, um die Historie eines Unternehmens Revue passieren zu lassen. Jene der Destillerie begann 1920 mit ihrer Gründung in der Grazer Sparbersbachgasse 9 durch Franz Bauer. 1931/32 wurde der noch heute bestehende Firmensitz in der Prankergasse erworben. Im Juli 1961 erfolgte die Übergabe der Firma Franz Bauer an die Agricola Getränke, ein Tochterunternehmen der Familie Schlichte. 1967 startete eine heute noch erfolgreiche Partnerschaft mit der Abfüllung der ersten Jägermeister-Flasche. Außerhalb Deutschlands ist die Destillerie Franz Bauer heute der einzige in Lizenz abfüllende Betrieb für die Kräuterlikörmarke. Jährlich finden über zwei Millionen Liter Jägermeister ihren Weg in die grüne Flasche. Bauer ist heute außerdem Vertriebspartner von Spirituosenmarken wie Angostura, Barceló, Bunnahabhain, Francoli, Hine oder Stin Gin. Besonders stolz ist man darauf, die einzige in Graz firmierende Destillerie zu sein. In den modernen, dampfbeheizten Destillationsanlagen werden jährlich über eine Million Kilogramm Früchte eingemaischt und nach altbewährten Methoden destilliert. 

stats