Julius Meinl: "Die Herkunft ist unsere Zukunf...
 
Julius Meinl

"Die Herkunft ist unsere Zukunft"

-
Sind mit der Performance ihres Unternehmens höchst zufrieden: Meinl Österreich Geschäftsführerin Renata Petovska und CEO Meinl Coffee Group Marcel Löffler (Foto: Julius Meinl/Katharina Schiffl)
Sind mit der Performance ihres Unternehmens höchst zufrieden: Meinl Österreich Geschäftsführerin Renata Petovska und CEO Meinl Coffee Group Marcel Löffler (Foto: Julius Meinl/Katharina Schiffl)

Nach einer starken Performance im Jahr 2017 und einem Umsatzwachstum von 7,5 Prozent bleibt der Wiener Traditionsbetrieb weltweit auf Erfolgskurs.

172 Mullionen Euro Umsatz, ein Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände (EBITDA) von 26,8 Millionen euro, was einem Plus von 8,9 Prozent gegenüber 2016 entspricht, drei neue Tochtergesellschaften (Dubai, China, Bulgarien) sowie New Wave Innovationen (The Originals & Cold Brew) für die Gastronomie, zwei neue Sorten für den LEH (Lungo Arabica & Espresso Elegante) und "Pay with a poem" lauten die Keywords der soeben zu Ende gegangenen Meinl-Bilanzpressekonferenz.

CEO Meinl Coffee Group Marcel Löffler über die Gründe des Erfolgs: "Unsere Stärke ist unsere tiefe Verbundenheit mit der Wiener Kaffeehauskultur. Sie ist Teil unserer Geschichte und unserer Zukunft. Sie inspiriert nicht nur Kunstschaffende und Kreative, sie inspiriert uns Tag für Tag. Sie ist Fundament unseres Erfolgs und Quelle unserer Innovationen." Meinl Österreich Geschäftsführerin Renata Petovska ergänzt: "Dieser Erfolg fußt aber auch auf dem kompromisslosen Qualitätsanspruch unseres Hauses, die konsequente Serviceorientierung sowie das starke Innovationsjahr im LEH und in der Gastronomie."

Wie sehr die Poesie nicht nur im Eingangsstatment Löfflers liegt, zeigt auch der weltweit durchschlagende Erfolg der Aktion "Pay with a Poem", die von der Gastronomie nun auch auf den Lebensmittel-Einzelhandel übergesprungen ist. Das Zauberwort dabei heist "Inspiration" und spiegelt sich sowohl im TV-Spot "Weck die Poesie in Dir" als auch als auch in der Retail-Promotion "Pay with a Poem" wider.

Rund 100.000 gesammelte Gedichte befinden sich momentan im Meinl-Fundus, viele davon sind vertont worden und es gibt sogar ein sehr ansprechendes Musikvideo mit dem Titel "Love Letters" von J. P. Cooper, welches Künstler und Musiker aller Genres zu weiteren kreativen Ideen anspornen soll.

1862 gegründet ist Julius Meinl heute in 70 Ländern weltweit tätig, unterhält in 20 davon eine eigene Tochtergesellschaft wie neuerdings auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Dubai), in China und in Bulgarien. Wobei Julius Meinl in Österreich seit Jahrzehnten unangefochtener Marktführer in der Gastronomie ist und unter den erfolgreichsten im Einzelhandel. So konnte Julius Meinl 2017 in beiden Sparten marktanteilsmäßig zulegen, wobei im LEH vor allem die Nespresso-kompatible Inspresso-Kapsel extrem gut angekommen ist. Der Meinl Gesamtumsatz in Österreich konnte um 7,9 Prozent auf nunmehr 43,7 Millionen Euro zulegen. Das entspricht in etwa 20 Prozent des weltweiten Gesamtumsatzes.

Produkttechnisch gab es im LEH 2017 zwei überaus erfolgreiche Neueinführungen - den Lungo Arabica und den Espresso Elegante, der im übrigen auch als "Pink ''Ribbon Botschafterin" fungierte. Meinl Österreich Brand Managerin Catherine Lackner: "Hiefür wurde auch eine eigene, pinke Tasse kreiert. Unser Ziel, Aufmerksamkeit für Pink Ribbon zu schaffen, ist erreicht worden. die Tasen wurden zum begehrten Sammlerobjekt und wir konnten so einen nicht unwesentlichen Beitrag zur Initiative leisten."

Auch heuer wird das Inspresso-Sortiment wieder weiter wachsen, die Sorte "Espresso Selezione" wurde bereits anlässlich des Tags der Poesie im März gelauncht - mit der gleichzeitigen Bitte an die Konsumenten ein Gedicht hochzuladen. Daür bekamen sie dann einen Voucher für eine Packung Inspresso Kaffeekapseln.

stats