Staud’s: Die Wiener Moderne im Advent
 
Staud’s

Die Wiener Moderne im Advent

Sabine Klimpt
Der Staud’s-Adventkalender © Sabine Klimpt
Der Staud’s-Adventkalender © Sabine Klimpt

Staud’s Wien gibt neun bedeutenden Kunstwerken der Wiener Moderne auf seinem diesjährigen Adventkalender eine kleine Bühne.

„Unser Adventkalender ist eine Hommage an die Wiener Moderne. Und eine Ehrbekundung für ihre prägendsten Persönlichkeiten“, so Staud’s-Geschäftsführer Stefan Schauer. Der heurige Adventkalender – wie immer achteckig – zeigt ausgewählte Werke von Gustav Klimt, Egon Schiele und Koloman Moser, die 2018 ein eher trauriges Jubiläum eint: Sie alle starben vor 100 Jahren. Ihre Kunst aber lebt weiter, und Staud’s möchte zu ihrer Verbreitung beitragen.

Beitragen wird man aber auch anderes. 2019 wird ein Teil des Erlöses des Staud’s-Adventkalenders an Rettet das Kind Österreich (www.rettet-das-kind.at) und zum wiederholten Male an das Projekt „Nikolauszug“ (www.nikolauszug.at) gespendet. Der Staud’s-Adventkalender (Inhalt: 24 gut gefüllte Gläser à 36/37 Gramm) ist ab sofort direkt bei Staud’s Wien im Pavillon am Brunnenmarkt, bei Julius Meinl am Graben und österreichweit bei Interspar erhältlich.
stats