Welttag des Backens: Eine süße Geste der Dank...
 
Welttag des Backens

Eine süße Geste der Dankbarkeit

Finn Bjurvoll Hansen - pixabay.com

Der Welttag des Backens ist eine ziemlich neue Erfindung, zum Großteil getragen durch Social Media.

Obwohl die Wurzeln des World Baking Days gar nicht so lange zurückreichen, lassen sich diese nur mehr bruchstückhaft rekonstruieren. Als Keimzelle dieses Tages gilt eine im Jahr 2012 oder 2013 ins Leben gerufene britische Facebook-Gruppe. Deren Webauftritt unter www.facebook.com/worldbakingday wird aber seit dem Jahr 2015 nicht mehr gepflegt und fristet ein verwaistes Dasein.

Was jedoch bis heute geblieben ist, das ist die ursprüngliche Idee des World Baking Days - an einem Tag des Jahres Freunde, Bekannte oder Familienmitglieder mit Selbstgebackenem zu überraschen. Anschließend werden Fotos von den süßen Köstlichkeiten vielfach auf Instagram, Pinterest & Co. gepostet.
 
Wann man jedoch diese Geste der Dankbarkeit konkret setzen sollte, darüber gibt es unterschiedliche Ansichten. Schließlich existieren zwei verschiedene Datumsangaben für den Welttag des Backens. Die einen sagen, es ist jedes Jahr der 17. Mai. Andere behaupten wiederum, es ist jeweils der dritte Sonntag im Mai. Dies wären dann eben der 16. Mai 2021, der 15. Mai 2022 und der 21. Mai 2023.

Aber egal, welche Definition man nun bevorzugt: Der World Baking Day ist auf alle Fälle eine nette Sache und Menschen mit Selbstgebackenem eine Freude zu bereiten stets eine gute Idee.

Wer sich übrigens für Kuriositäten aus der Backwelt interessiert, dem sei folgender Link empfohlen:
https://www.kuriose-feiertage.de/kuchen-feiertage/
stats