E-Special Lufterfrischer: Es darf duften
 
E-Special Lufterfrischer

Es darf duften

4174332 - pixabay.com

Die Markenhersteller zeigen, wie vielfältig die Kategorie sein kann und welche Relevanz saisonale Düfte spielen.

Es ist eine interessante Handelslandschaft, wenn man sich die Zahlen der Private Label Manufacturers Association (PLMA) ansieht: Zwar haben Eigenmarken einen Marktanteil von 61,3 Prozent (+ 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr), der Anteil am Umsatz beträgt jedoch nur 25,7 Prozent (+ 0,5 %). Generell werden Lufterfrischer und Duftkerzen zwischen Haushaltshygiene und Deko-Artikel positioniert - Hingucker und "Hinriecher" in einem. Febreze von Procter & Gamble wurde zunächst als sprühbarer Geruchsentferner bekannt, das Portfolio wurde jedoch um neue und optisch ansprechende Produkte erweitert. Björn Sievers, Director Brand Communications bei PG, zu den Neuheiten in dem Segment: "Für Konsumenten, die zusätzlich zur akuten Geruchsentfernung Wert auf einen lang anhaltenden, angenehmen Duft legen, empfehlen wir Febreze 3Volution Duftstecker. Er sorgt für einen leichten Frischeduft – für bis zu 90 Tage. Da sich unser Geruchssinn schnell an einen immer gleichen Duft gewöhnt und diesen nach einiger Zeit gar nicht mehr wahrnimmt – Menschen werden dann regelrecht geruchsblind - wechselt der 3Volution alle 45 Minuten automatisch zwischen drei sich ergänzenden, hochwertigen Düften und schafft damit ein kontinuierliches Frischeerlebnis."

Der Trend wird seitens Erdal bestätigt, deren Produktmanagerin Melanie Regert auf CASH-Anfrage meint: "
Die Frosch Oase Lufterfrischer haben sich im letzten Jahr wieder sehr gut entwickelt. Vor allem durch den stetig steigenden Trend zu Design und Ästhetik sowie hübschen Accessoires im Haushalt. Aber auch eine zunehmende Beliebtheit, natürliche Düfte im Wohnraum zu verwenden, um Stimmung und Wohlbefinden positiv zu beeinflussen." Um am Puls der Zeit zu bleiben, haben die Packungen und Flakons der Frosch-Oase-Produkte im Vorjahr ein Facelift erhalten, zusätzlich wurde die Duftnote Beerentraum eingeführt. Regert ruft zur Nachhaltigkeit auf: "Die Flakons lassen sich dank dem hochwertigen Look - mattes Glas mit Pflanzen- und Blüten-Prints - als Vase weiterverwenden."

Reckitt Benckiser (RB), Hersteller von Air Wick, hat Anfang des Jahres die neue Botanica-Range gestartet. Die dafür verwendeten ätherischen Öle stammen aus nachhaltigem Anbau, die Gebinde der Kerzen, Pump-Sprays und Flakons bestehen aus wiederverwertbaren und teils recycelten Materialien. Da Düfte sehr saisonal bestimmt sind, liefert RB gleich mehrere Produkte für den Winter, darunter ein Starter-Set für den Air Wick Freshmatic Max (ein automatischer Sprüher) mit dem Aroma "Zauberhafter Winterpunsch", Duftkerzen, die nach "Bratapfel & Zimtstangen" oder nach "Orangenschale & Kaminholz" riechen, sowie der Air Wick Aroma-Öl Flakon "Verzaubernder Vanilletraum".

Dem steht SC Johnson um nichts nach, denn auch bei Glade gibt es zahlreiche saisonale Lufterfrischer. Als Limited Edition werden die Duftkerzen "Nordic Crisp Pine" und "Arctic Apple Pie" angeboten, letzteres gibt es auch als Duftspray. Sommerlich gibt sich hingegen der neue Standard-Duft im Sortiment von Glade: "Exotic Tropical Blossoms" bietet bei verschiedenen Produkten der Range ein reichhaltiges Aroma aus Manoi-Blüten und Jasmin mit einem Hauch Kokosnuss.

Einen ganz neuen Look werden die ipuro Essentials demnächst erhalten. "Da dieses Sortiment für uns von größter Bedeutung ist, erhoffen wir uns vom Facelift einen weiteren Umsatzpush. Die Duftformeln der Kompositionen bestehender Düfte wurden optimiert. Hinzu kamen drei neue Düfte, die die Standardrange erweitern. Die Packungen spielen den Farbcode des Duftes wesentlich deutlicher und prägen so ein auffälliges Bild im Regal", so Senior Trade Marketing Manager Thomas Werner.
stats