Frierss: Ein Unternehmerpreis für Frierss
 
Frierss

Ein Unternehmerpreis für Frierss

„Die Presse“ / Günther Peroutka
Die Kärntner Sieger: Kurt Frierss jun., Christoph Frierss und Rudolf Frierss © „Die Presse“ / Günther Peroutka
Die Kärntner Sieger: Kurt Frierss jun., Christoph Frierss und Rudolf Frierss © „Die Presse“ / Günther Peroutka

Am 23. Mai zeichnete „Die Presse“ gemeinsam mit dem Bankhaus Spängler, der BDO Austria und der Österreichischen Notariatskammer (ÖNK) im Rahmen einer Gala in Wien herausragende Unternehmen in Familienhand aus.

Bis Anfang April konnten sich alle Familienunternehmen mit Firmensitz in Österreich bewerben. Ausschlaggebend waren der nachhaltige Erfolg und eine solide Zukunftsperspektive. Geprüft, analysiert und bewertet wurden anschließend alle Einreichungen von einer namhaften Expertenjury unter der Patronanz von Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck. Der Sieg im Bundesland Kärnten ging an den Feinkostspezialist Rudolf Frierss & Söhne. Das Unternehmen wird bereits in fünfter Generation geführt und feiert heuer sein 120. Jubiläumsjahr.

Seit 1898 ist das Familienunternehmen bekannt für seine hochwertigen Wurst- & Schinkenspezialitäten. „120 Jahre Erfahrung, traditionelle Familienrezepte und österreichische Rohstoffe garantieren besonderen Geschmack“, sagt Rudolf Frierss. Die kürzlich erhaltene DLG-Auszeichnung für langjährige Produktqualität bestätigt die Qualität.
stats