Froneri Austria GmbH: Eis, dass es eine Art h...
 
Froneri Austria GmbH

Eis, dass es eine Art hat

Die Wiener Summerstage war zum bereits 18. Mal Schauplatz des Schöller-Eisdessert-Wettbewerbs. Gewonnen hat Sandra Strobl (Hilton Vienna Plaza) mit einem Dessert namens „Eis-Art – die Impressionisten des Sommers“.

Galerie: Eis, dass es eine Art hat

Mit der Veranstaltung gibt Schöller dem Gastronomie-Nachwuchs eine Chance, sich zu präsentieren, und fördert junge Talente dabei, ihre Kreativität beim Thema „Eisdesserts“ zu beweisen. Beim Finale auf der Summerstage an der Wiener Roßauer Lände präsentierten fünf Finalistinnen und Finalisten ihre Kreationen den Augen und Gaumen der strengen Jury. Wie immer bei derlei Veranstaltungen fiel die Wahl nicht leicht, aber am Ende waren sich die Jurymitglieder einig: Das Gewinnerdessert 2017 trägt den Namen „Eis-Art – die Impressionisten des Sommers“. Die Siegerin ist Sandra Strobl vom Hilton Vienna Plaza, und sie freute sich über eine 600-Euro-Prämie, die Schöller zur Verfügung gestellt hat.

Sandra Strobl erklärt ihre Kreation „Eis-Art“ so: „Ich ließ mich von den Impressionisten inspirieren. Van Gogh malte oftmals Zitronen, Monet verwendete gerne den Farbton Pistazie, und Cézanne ist nicht zuletzt bekannt für sein Stillleben mit Kirschen und Pfirsichen“ – und so wurde es ein Dessert aus den Schöller-Eissorten Pistazie, Zitrone, Kirsche und Pfirsich. Froneri-Marketingmanagerin Eva Nikendei resümierte zufrieden: „Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie kreativ Österreichs Nachwuchselite ist und welch außergewöhnliche Dessertideen aus unserem Schöller-Eis bei diesem Wettbewerb entstehen!“
stats