Dachser: Erstmals mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz
 
Dachser

Erstmals mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz

Dachser
© Dachser
© Dachser

Dachser konnte 2017 seinen konsolidierten Bruttoumsatz um 7,2 Prozent steigern und bearbeitete insgesamt 81,7 Millionen Sendungen.

Der Logistikdienstleister Dachser hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 6,12 Milliarden Euro erwirtschaftet und konnte damit zum ersten Mal die 6-Milliarden-Umsatz-Grenze knacken. Der Anstieg betrug 7,2 Prozent, auch die Sendungen konnten 2017 um 2,1 Prozent auf 81,7 Millionen gesteigert werden. Zudem wurden im vergangenen Jahr 1.648 neue Arbeitsplätze geschaffen. „Wir haben unsere erfolgreiche Exportstrategie in den europäischen Landverkehren konsequent weiterverfolgt und zusätzlichen Rückenwind durch den belebten Welthandel erhalten“, fasst Bernhard Simon, CEO Dachser SE, zusammen. „Insbesondere die anziehenden Raten in der Luft- und Seefracht haben zum deutlichen Umsatzanstieg beigetragen.“

Den größten Anteil machte das Business Field Road Logitics mit 4,44 Milliarden Euro aus (+3,1 Prozent), hier machten die Sendungen ein Plus von 2,1 Prozent aus. Die Business Line European Logistics sorgte mit dem Exportgeschäft für solide Zuwächse: Vor allem die Unit „EL North Central Europe“ legte um 7,4 Prozent zu, auch die Einheiten „EL France & Maghreb“ sowie „EL Iberia“ wuchsen. „Frankreich entwickelt sich zunehmend, neben unserem traditionellen Rückgrat Deutschland, zum zweiten Taktgeber unseres grenzüberschreitenden Landverkehrsgeschäfts“, so Simon. Die Business Line Food Logistics wurde durch das Deutschlandgeschäft angetrieben Simon: „Nach fünf Jahren European Food Network können wir bilanzieren: Die Entscheidung für ein starkes Partnernetzwerk unter unserer Systemführerschaft hat sich als richtig erwiesen.“ Und im Business Field Air & Sea Logistics stieg der Brutto-Umsatz sogar um 15,7 Prozent auf 1,79 Milliarden Euro. „Die volatile Luft- und Seefracht pendelt im Umsatz nach wie vor zwischen den Extremen“, bilanziert Simon. „Wir zielen allerdings auf nachhaltig profitables Wachstum ab. Deshalb verzahnen wir unsere beiden Business Fields immer enger und treiben die Systemintegration voran.“ Als kritische Faktoren sieht Simon hingegen die Kapazitätsengpässe und den wachsenden Fahrermangel.

Seine Investitionen in die Netzwerkstandorte, Fuhrpark, Technik und IT-Systeme hob Dachser 2017 um fünf Prozent auf 136 Millionen Euro an. 2018 sollen weitere 188 Millionen Euro an Investitionen getätigt werden, die vor allem in den Industriegüterbereich fließen sollen. „Insbesondere im Lebensmittelgeschäft haben wir im Vorjahr unsere Kapazitäten in Deutschland deutlich erweitert“, sagt Simon.
stats