Raiffeisen Ware Austria AG: F. Url trennt sic...
 
Raiffeisen Ware Austria AG

F. Url trennt sich von Lebensmittelgeschäft

-

Wie am 22. März bekannt wurde, zieht sich die RWA mit ihrem Tochterunternehmen F. Url aus dem Lebensmittelgeschäft zurück, da sie sich in Zukunft verstärkt auf das Wachstum in ihren Kernbereichen fokussieren möchte - der Agrarbereich von F. Url, der den Großhandel mit Getreide und Saatgut umfasst, wurde bereits im Herbst 2012 in die Url Agrar GmbH überführt.

Die F. Url Geschäftsbereiche Backsaaten sowie Essig & Öl werden von der Semona GmbH, einem Tochterunternehmen der Alwera AG übernommen. Die Bereiche Konserven und Reis werden an die Glatz GmbH & Co KG verkauft. Die Verträge mit beiden Firmen wurden an besagtem 22. März unterzeichnet, das Closing erfolgt voraussichtlich Mitte April 2013. Die Url Argrar GmbH ist vom Verkauf des Lebensmittelgeschäfts nicht betroffen und wird weiterhin ihre Geschäftsbereiche in Zentraleuropa ausbauen.

DI Reinhard Wolf, Generaldirektor der RWA, erklärt: "Sowohl Alwera als auch Glatz sind auf die Produktion und den Handel von Lebensmitteln spezialisiert und bieten damit optimale Rahmenbedingungen für die Fortführung des Lebensmittelbereichs von F. Url. Dies war uns ein besonderes Anliegen, um den Mitarbeitern gute Zukunftsaussichten zu bieten. Darüber hinaus steht den Landwirten mit der Alwera-Tochter Semona auch im Vertragsanbau in Zukunft ein starker Partner mit landwirtschaftlichem Hintergrund zur Verfügung."

Jakob Glatz, Eigentümer der gleichnamigen Firma, ist stolz auf das Wachstum seines Unternehmens: "Mit dieser Akquisition des Teilbetriebs der RWA-Tochter baut Glatz seine starke Position als Foodbroker weiter aus. Die Produkte der F. Url aus dem Bereich Fisch-, Frucht- und Gemüsekonserven sowie Reis passen perfekt in das bestehende Sortiment und bedeutet eine weitere Ausdehnung des Marken- und Produkt-Portfolios."
stats