Bio Austria: Fehlende Transparenz in Bio-Gast...
 
Bio Austria

Fehlende Transparenz in Bio-Gastronomie

Christoph Liebentritt
Gertraud Grabmann, Obfrau von Bio Austria. © Christoph Liebentritt
Gertraud Grabmann, Obfrau von Bio Austria. © Christoph Liebentritt

Bio Austria setzt sich seit vielen Jahren für eine verpflichtende Zertifizierung bei Verwendung und Auslobung von Bio-Zutaten ein.

Derzeit kann jeder Gastronomiebetrieb „Bio“ einfach in seine Speisekarte oder auf seine Website schreiben ohne eine entsprechende Zertifizierung haben zu müssen. Ob in der Küche tatsächlich Bio-Lebensmittel eingesetzt werden und die Auslobung korrekt erfolgt, ist letztlich unzureichend überprüfbar.

"Für Bio-Lebensmittel werden höchste Maßstäbe in punkto Transparenz angelegt. Dazu gehören strenge Überprüfungen durch unabhängige Kontrollstellen entlang der gesamten Wertschöpfungskette – vom Feld bis ins Regal. Auch die Konsumentinnen und Konsumenten in der Gastronomie haben ein Recht darauf, sicher sein zu können, dass tatsächlich Bio drinnen ist, wo Bio drauf geschrieben wird. Daher ist eine Zertifizierung für all jene Betriebe, die Bio anbieten und bewerben, unerlässlich", betont Gertraud Grabmann, Obfrau von Bio Austria.
stats