Froneri Austria: Froneri von Wien nach Linz
 
Froneri Austria

Froneri von Wien nach Linz

-

Die ehemalige Nestlé-Tochter Schöller, seit Oktober 2016 bei Froneri, ist nach Linz gezogen.

Bis dato im wiener Nestlé Stammhaus in Favoriten untergebracht, hat sich Froneri nun auch physisch von der Mutter getrennt und ist in das nunmehr verkaufte Nestlé-Produktionsgeböude nach Linz gezogen. Somit werden sämtliche Vertriebs- und Marketingagenden ab sofort aus oberösterreichs Landeshauptstadt durchgeführt, denn auch die Mitarbeiter haben allesamt den Standort gewechselt.

Übrigens: An der Tatsache, dass die Produktion der unter Froneri geführten Eismarken Schöller und Mövenpick auch weiterhin ausserhalb Österreichs passiert, hat sich nichts geändert.

Sehr wohl geändert hat sich der Besitzer des ehemaligen Nestlé-Produktionsgebäudes in Linz. Dieses gehört nämlich seit wenigen Tagen Spitz-Eigentümer Walter Scherb, der die Liegenschaft gemeinsam mit einer Investorengruppe rund um Rechtsanwalt Rudolf Fries erworben hatte, die ja bekanntlich gemeinsam die Immobilienfirma F&S betreiben. Ebenfalls mit an Bord: Bauunternehmer Gerold Letbor, der Chef von L-Bau Engineering, unter anderem Planer des umstrittenen Linzer Wohnhochauses LUX-Tower sowie des MedCampus Linz.
stats