Düring: Frühjahrsputz 3.0: So putzt Österreic...
 
Düring

Frühjahrsputz 3.0: So putzt Österreich

durgol
Die Vertriebspartner: Gerd Trimmal, Managing Director Conaxess Trade Österreich und Andreas Hunte, Director Marketing / R&D, Business Development Manager Düring AG © durgol
Die Vertriebspartner: Gerd Trimmal, Managing Director Conaxess Trade Österreich und Andreas Hunte, Director Marketing / R&D, Business Development Manager Düring AG © durgol

durgol und marketagent haben zum dritten Mal in Folge die Putzgewohnheiten von Österreichern, Deutschen und Schweizern erfragt und die jüngste Frühjahrsputz-Studie präsentiert.

Die jährliche Putzaktion nach einem kalten Winter steht wieder an. Wie die Österreicher, Deutschen und Schweizer putzen, verrät die Frühjahrsputzstudie von durgol, dem Marktführer bei Entkalkungsmitteln, die erneut interessante Einblicke in den Putzalltag der Konsumenten gewährt. Wie die Österreicher putzen und wie viel Geld sie für Reinigungsmittel ausgeben, hat das Marktforschungsinstitut marketagent unter 2.400 Personen erfragt.

Mehrheit achtet auf die Marke
Wie die Umfrage zeigt, geben 22,5 % der Österreicher eigenen Schätzungen zufolge bis zu 10 Euro pro Monat für Putzmittel aus, während ein Fünftel dafür bis zu 30 Euro im Haushaltsbudget einkalkuliert hat. Preislich in der goldenen Mitte, also zwischen 10 und 20 Euro, ordnen sich rund 30 % der Befragten ein. Erfreulich für die Markenartikler hierzulande ist, dass die Mehrheit der befragten Österreicher behauptet, ein höheres Markenbewusstsein bei Reinigungsmitteln zu haben. Vor allem beim Entkalken von Haushaltsgeräten vertrauen 43 % hochwertigen Markenartikeln. 19 % der Österreicher gaben indes an, gar keine Markenprodukte zu verwenden. Sie setzen stattdessen auf Eigenmarken der Händler, die im Jahr 2017 laut PLMA die mengenmäßig stärkste Eigenmarkenkategorie mit knapp 70 % bildeten.

Frauen putzen häufiger als Männer
Wer hierzulande beim Frühjahrsputz federführend ist, ist schnell ermittelt. Denn obwohl sich 88 % der Befragten in allen drei Ländern einig sind, dass Putzen keine Frauensache ist, sieht die tägliche Praxis ganz anders aus: 97 % der Frauen in Österreich und Deutschland, sowie 94 % der Frauen in der Schweiz machen selber sauber. Während nur 75 % der Männer in Österreich dies tun, sind die Schweizer Männer mit 77 % etwas fleißiger, am tüchtigsten sind allerdings die deutschen Männer mit 82 %.

durgol belebt die Kategorie
Der Entkalkungsspezialist sorgt seit über 65 Jahren mit Produkten wie dem Allrounder durgol universal, den es seit einigen Jahren auch in der ökologischen Form durgol universal bio gibt, für kalkfreie Haushaltsgeräte seiner Kunden. Die Marke ist Marktführer bei Entkalkern und sorgt in diesem Bereich für weiterhin positive Impulse, indem sie maßgeblich zum Kategorie-Wachstum beiträgt. Nielsen zufpolge setzte die Kategorie Entkalkungsmittel bis MAT KW40/2018, LEH+DFH, exkl. Diskont rund 6,7 Mio. Euro um (+6 %). „durgol hat kräftig zu diesem Wachstum beigetragen und erzielte ein Umsatzwachstum von rund 6 %“, schildert Mag. Gerd Trimmal, Managing Director Conaxess Trade Austria und Vertriebspartner von durgol in Österreich.

„Wir konnten durch zusätzliche Listungen, Distributionsausweitungen, Produktinnovationen, neuen Vertriebskanälen sowie durch ein umfassendes Marketingprogramm unsere Marktführerschaft mit großem Abstand bestätigen. Besonders freue ich mich auch über die hohen Bekanntheits-,Sympathie- und Vertrauenswerte unserer Marke. Wir gehen davon aus, dass 2019 der Gesamtmarkt weiterwächst und durgol mit seinem breiten Produktportfolio sowie mit weiteren Produktinnovationen weiterhin den Markt dominieren wird“, sagt Andreas Hunte, Director Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung der Düring AG. 

Neues Produkt in der Pipeline
Eine der durgol-Innovationen kommt schon bald auf den Markt und erweitert das Portolio des Familienunternehmens um einen Waschmaschinen Reiniger & Entkalker. Dieser soll Kalkablagerungen lösen und die Ansammlung schädlicher Mikroorganismen in der Waschmaschine verhindern, was zu einer Optimierung der Heizleistung führt und dadurch Energiekosten spart. Das Produkt ist in der 500-ml-Flasche erhältlich und biologisch abbaubar. Neu ist auch das Packaging des vor einem Jahr gelaunchten Milchsystemreinigers, das an das bekannte durgol-Flaschendesign angepasst und von 250 ml auf 500 ml vergrößert wurde - bei gleichbleibender UVP.



Die durgol-Produktfamilie bekommt Zuwachs. Der neue Waschmaschinen Reiniger & Entkalker kommt 2019 in den Handel. © durgol
durgol
Die durgol-Produktfamilie bekommt Zuwachs. Der neue Waschmaschinen Reiniger & Entkalker kommt 2019 in den Handel. © durgol
stats