Griesson - de Beukelaer: Fußball-Sponsoring, ...
 
Griesson - de Beukelaer

Fußball-Sponsoring, CEE-Erfolge und Pläne für 2017

leisure.at/Christian Jobst
v.l.n.r.: Karin Stainer, Geschäftsführerin Griesson - de Beukelaer Österreich und Andreas Obermayr, Verkaufsdirektor © leisure.at/Christian Jobst
v.l.n.r.: Karin Stainer, Geschäftsführerin Griesson - de Beukelaer Österreich und Andreas Obermayr, Verkaufsdirektor © leisure.at/Christian Jobst

Premiere für Griesson - de Beukelaer. Erstmals wagt sich der Süßwarenhersteller ins Sportsponsoring vor und unterstützt den Krone-Hallencup für Wiener Schulen in der Wiener Stadthalle. Darüber hinaus zog Österreich-Geschäftsführerin Karin Stainer zufrieden Bilanz über das Jahr 2016 und verriet erste Pläne für 2017.

Unter dem Motto "Nur echte Prinzessinnen und Prinzen kommen weiter", engagiert sich Griesson - de Beukelaer erstmals im Sportsponsoring und wählt im Rahmen des Krone-Hallencups jeweils 14 Mädchen und 14 Burschen aus, die im März 2017 ein Fußballcamp besuchen dürfen. „Wer weiß, vielleicht unterstützen wir damit ja weitere EM-Teilnahmen Österreichs", so Karin Stainer, Österreich-Geschäftsführerin, mit einem Augenzwinkern.

Erstes Jahr mit CEE-Verantwortung
Stolz ist Stainer weiters auf die Leitung des CEE-Geschäfts, das seit 1. Jänner 2016 von Österreich aus gesteuert wird. Bereits in der Evaluierungsphase konnte der Absatz in diesem Geschäftsfeld, für das Andreas Obermayr verantwortlich zeichnet, um 30 Prozent gesteigert werden. In Summe betreut Griesson - de Beukelaer von Österreich aus mit einem Kernteam von sechs Mitarbeitern nun 18 Kunden aus dem CEE-Raum.

Freie Hand bei der Performance-Gestaltung
Genauso wie hierzulande hat die 100prozentige Tochtergesellschaft des deutschen Familienunternehmens dabei freie Hand hinsichtlich Produktportfolio und Werbegestaltung. "Griesson – de Beukelaer hat früh erkannt, dass es in jedem Markt regionale Unterschiede und käuferspezifische Sensibilitäten gibt, auf die am besten mit Partnern direkt vor Ort eingegangen werden kann. Ein hoher Qualitätsstandard, genaue Kontrollen und faire Preise gelten in allen 13 CEE-Märkten, in denen Griesson – de Beukelaer Österreich vertreten ist, als oberste Priorität", so Stainer.
In Österreich laufen die Geschäfte ebenfalls gut, denn der Jahresumsatz liegt über jenem des Vorjahres. Konkrete Zahlen zu Umsatz und Marktanteilen nennt Stainer nicht, nur so viel: Auch beim Absatz ist man in einem hart umkämpften Markt laut aktuellen Daten um 2,8 Prozent gewachsen. Darüber hinaus ist die Marke Prinzen Rolle die Nummer eins in ihrem Segment.

2017 bringt Neuheiten
Auch wenn es in der Branche generell immer schwieriger wird Neuheiten in den Handelsregalen zu etablieren, setzt Griesson - de Beukelaer 2017 auf diese Strategie. Im Frühjahr kommt einerseits eine Line-Extension der Prinzen Rolle, andererseits bringt die Österreich-Niederlassung eine spezifisch für den heimischen Markt konzipierte Range unter der Brand Griesson - de Beukelaer heraus. Beim Handel kommen die Ideen gut an, erste Gespräche sind bereits im Laufen.
stats