Handl Tyrol: Handl Tyrol: Erfreuliche Bilanz
 
Handl Tyrol

Handl Tyrol: Erfreuliche Bilanz

florianlechner.com
Geschäftsführer Karl Christian Handl (li.) und Matthias Salner, Produktionsleiter in Haiming. © florianlechner.com
Geschäftsführer Karl Christian Handl (li.) und Matthias Salner, Produktionsleiter in Haiming. © florianlechner.com

Der neue Standort Haiming im Ötztal ist Garant für Exportaktivitäten.

Seit einem Jahr produziert Handl Tyrol in Haiming im Ötztal in einem der modernsten Werke der Branche Tiroler Speck g.g.A. „In den letzten Jahren war deutlich spürbar, dass das Marktumfeld herausfordernder, die Anforderungen höher und die Unternehmensentwicklung durch gewachsene Strukturen auf Dauer gebremst werden“, erklärt Geschäftsführer Karl Christian Handl die Ausgangssituation. „Mit dem neuen Produktionsstandort für Tiroler Speck g.g.A. haben wir eine rund 25 Prozent höhere Produktionskapazität als bisher. Dies ermöglicht weiteres Unternehmenswachstum, speziell in den Exportländern und in neuen Märkten."

Durch die Inbetriebnahme des Produktionsstandortes in Haiming wurde auch am Unternehmenshauptsitz in Pians die Kapazitätserweiterung der Rohwurstproduktion umgesetzt. Somit stehen ausreichend Flächen für die nächsten Produktionserweiterungen zur Verfügung.

Am Logistikstandort in Schönwies werden sämtliche Verpackungsdienstleistungen inklusive Logistik durchgeführt. In Schönwies befindet sich auch das zentrale Auslieferungslager. Am Südtiroler Standort in Naturns wird weiterhin der Südtiroler Markenspeck (Südtiroler Speck g.g.A.) hergestellt.

Gesamt beschäftigt das Traditionsunternehmen 544 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von 137,7 Millionen Euro. Die Exportquote liegt bei etwas mehr als 60 Prozent.
stats