Moser Wurst: Hans Moser bei Verkehrsunfall tö...
 
Moser Wurst

Hans Moser bei Verkehrsunfall tödlich verunglückt

Moser Wurst
Hans Moser ist am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt.© Moser Wurst
Hans Moser ist am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt.© Moser Wurst

Hans Moser, Geschäftsführer des bekannten Wieselburger Familienunternehmens Moser Wurst, ist am Vormittag des 1. Juni 2017 bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt.

Der Unfall ereignete sich auf einer Kreuzung der B29 zwischen Oberndorf und Diesendorf, wo es einen Zusammenstoß zwischen seinem PKW und einem LKW gab. Der 49-jährige Hans Moser wurde mit seinem Wagen in einen Graben geschleudert und darin eingeklemmt. Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen kam für ihn jede Hilfe zu spät.

Wie seitens der Familie bekanntgegeben wurde, arbeitet das Unternehmen ohne Unterbrechung weiter – wohlorganisiert und verantwortungsvoll getragen vom ganzen Team aus 90 Mitarbeitern. Die Bereichsleitungen und Kundenbetreuer sind wie gewohnt Ansprechpartner für Kunden und Lieferanten. Zu gegebener Zeit werde die Familie Moser bekannt geben, wer die Führungsaufgaben künftig wahrnehmen wird.

Ing. Hans Moser führte seit 1996 zusammen mit seiner Frau Irmtraud und seinem Bruder Michael das Familienunternehmen, dessen Gründung auf das Jahr 1903 zurückgeht. Seine Leidenschaft und sein Innovationsgeist haben das Unternehmen in dieser Zeit nachhaltig geprägt. Die Balance zwischen Tradition und Vorwärtsentwicklung ist ihm so gut gelungen, dass ein Eintritt in den nationalen Markt möglich wurde. Unter seiner Führung wurden mehrere neue Wurstsorten vorgestellt und zahlreiche Moser Wurst-Produkte ausgezeichnet. Durch laufenden Ausbau und Modernisierung der Betriebsanlagen hat Hans Moser das Unternehmen zukunftsfit gemacht.
stats