Henkel: Konzernumsatz wächst zweistellig
 
Henkel

Konzernumsatz wächst zweistellig

Henkel
Carsten Knobel, Vorsitzender des Vorstands von Henkel
Carsten Knobel, Vorsitzender des Vorstands von Henkel

Henkel verzeichnet im ersten Halbjahr einen Umsatz von 10 Milliarden Euro - ein Plus von 11,3 Prozent.

Henkel ist wieder in Form: In den ersten beiden Quartalen wurde zusammen das Vorkrisen-Niveau von 2019 nicht nur erreicht, sondern übertroffen. Das bereinigte betriebliche Ergebnis legte um 20,1 Prozent auf 1,43 Milliarden Euro zu und die bereinigte EBIT-Marge verzeichnete ein Plus von 1,9 Prozentpunkten und erreichte 14,4 Prozent. Carsten Knobel, Vorsitzender des Vorstands von Henkel: "Auch im ersten Halbjahr 2021 war Henkel weiterhin von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie betroffen. Dennoch konnten wir Umsatz und Ergebnis zweistellig steigern. Bezogen auf den Umsatz konnten wir währungsbereinigt bereits jetzt das Vorkrisenniveau von 2019 übertreffen. Vor allem dank des hervorragenden Teamgeistes und Engagements unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der ganzen Welt sowie unseres ausgewogenen und robusten Portfolios mit erfolgreichen Marken und innovativen Technologien im Konsumenten- und Industriegeschäft."

Wachstum durch die Bank

Erfreulich für das Unternehmen ist, dass alle Geschäftsbereiche ein Plus vorweisen konnten, wobei das Klebstoff-Geschäft am stärksten zulegte. Im Unternehmensbereich Beauty Care legte vor allem das Friseurgeschäft zu. Hier wurde nach dem signifikanten Umsatzrückgang im Vorjahr über alle Regionen hinweg ein deutlich zweistelliges organisches Umsatzwachstum erzielt. Das Konsumentengeschäft lag dagegen im ersten Halbjahr 2021 aufgrund einer rückläufigen organischen Umsatzentwicklung in der Kategorie Körperpflege unter dem Niveau des Vorjahres, unter anderem bedingt durch die deutliche Abschwächung der Märkte. Im Unternehmensbereich Laundry & Home Care war das Wachstum vor allem durch das Geschäftsfeld Reinigungsmittel getragen, das ein deutliches organisches Umsatzwachstum erzielte. Das Geschäftsfeld Waschmittel verzeichnete ein gutes organisches Umsatzwachstum.

In Westeuropa wuchsen die Geschäfte um 5,5 Prozent, in Osteuropa sogar um mehr als 17 Prozent. Die dynamischste Region ist jedoch Asien, wo ein Plus von 20,8 Prozent verzeichnet wurde. 

Ausblick

Aktuell sieht Henkel eine Normalisierung der Nachfrage, weshalb das Wachstum in der zweiten Jahreshälfte wesentlich geringer ausfallen wird. Aufgrund der starken Ergebnisse im ersten Halbjahr wird die Jahresprognose angehoben. Unsicherheitsfaktor ist und bleibt die weitere Entwicklung der Pandemie. 

stats