Henkell: Henkells Rosé-Verkostung
 
Henkell

Henkells Rosé-Verkostung

Henkell & Co. Sektkellerei / Martin Steiger
Bei der Rosé-Verkostung © Henkell & Co. Sektkellerei / Martin Steiger
Bei der Rosé-Verkostung © Henkell & Co. Sektkellerei / Martin Steiger

Unter dem Motto „Drink Pink“ hatte die Sektkellerei Henkell am 12. Juni 2018 in La Mercerie im Wiener Servitenviertel zum „Rosé Tasting“ geladen.

Die ausgewählten Gäste erhielten einen Einblick in die internationale Welt der Schaumweine und erfuhren Zusammenhänge, die nicht unbedingt bekannt sind: So etwa dass sich die Unterschiede bei Sekt nicht nur durch Herkunftsgebiet, Rebsorten oder verwendete Grundweine erklären lassen. „Auch der Herstellungsprozess und die Lagerdauer auf der Hefe spielen eine entscheidende Rolle für den Geschmack“, wie Weinexpertin Dr. Susanne Edlinger, Leiterin des Weinkollegs Österreich, erklärte.

Henkell Österreich-Geschäftsführer Philipp Gattermayer persönlich weihte in die Geheimnisse des Unternehmens und die neuesten Trends ein. Besonders in der warmen Jahreszeit wird gerne zu diesem fruchtig-frischen Schaumwein gegriffen. Die Beliebtheit von Rosé ist hierzulande ungebrochen: Im Vorjahr ist der Sektmarkt in diesem Segment um fast ein Viertel gewachsen (Quelle: Absatz AC Nielsen, 1-52,2017 LEH exkl. H/L).
stats