Privatbrauerei Hirt : Hirter reüssiert 2017
 
Privatbrauerei Hirt

Hirter reüssiert 2017

Privatbrauerei Hirt
© Privatbrauerei Hirt
© Privatbrauerei Hirt

Die Privatbrauerei Hirt erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 32,2 Millionen Euro Umsatz.

Die Kärntner Mittelstands-Brauerei Hirt konnte ihren Umsatz im letzten Jahr von 31,9 auf 32,2 Millionen Euro steigern, wie die beiden Geschäftsführer und Gesellschafter Klaus Möller und Nikolaus Riegler anlässlich der Hirter-Jahrespressekonferenz bekannt gaben. Gemeinsam mit den Handelswaren und dem Export gelang ein Gesamt-Getränkeabsatz von 154.100 Hektolitern – ein Plus von 0,1 % zu 2016. Mittlerweile gehen 25.600 Hektoliter bzw. 19 Prozent des Biergeschäftes ins Ausland. International leistet das Unternehmen konsequente Aufbauarbeit u.a. in Italien, Kroatien, Slowenien und den USA.

Um sich fit für die Zukunft zu machen, wurden in den letzten drei Jahren über sechs Millionen Euro investiert. Das Geld floss u.a. in den Neubau des Verwaltungstraktes, ein neues Labor, den Film-Präsentationsraum und die Hirter Bierathek sowie die Produktionstechnik und Produktion.

Fakten 2017:

  • Absatz 2017: 154.100 Hektoliter
  • Umsatz 2017: 32,2 Millionen Euro
  • Anteil Export: 19 Prozent
  • Investitionsvolumen seit 2015: 6 Millionen Euro
stats