Iglo: TK goes Vegan
 
Iglo

Mit der Green Cuisine bringt Iglo Österreich nun auch eine vegetarische Linie auf Erbsenproteinbasis in die Tiefkühlung.

Pflanzenbasierte Ernährung liegt im Trend. Laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag von iglo Österreich isst mehr als die Hälfte der Österreicher bewusst nicht jeden Tag Fleisch. Dieser Entwicklung entsprechen auch die neuen Iglo Green Cuisine-Produkte. Auf Basis von Erbsenprotein bringt der Tiefkühlmarktführer fünf neue Produkte – darunter Zutaten für eigene Gerichte und ein Fertiggericht – in den Handel.

Jeden Tag Fleisch? Muss nicht sein!

In der Umfrage gab mehr als die Hälfte der 500 befragten Österreicher an, bewusst nicht jeden Tag Fleisch zu essen. Auch Daten aus dem Handel unterstreichen diese Entwicklung: Von April 2019 bis April 2020 ist der Umsatz mit vegetarischen Fleischalternativen im Lebensmitteleinzelhandel um 22 Prozent gewachsen. Jedoch sind 41 Prozent der Österreicher der Meinung, dass es nicht einfach sei, eine vollwertige fleischlose Mahlzeit zuzubereiten. Ein Fünftel sorgt sich zudem darum, ohne Fleisch nicht genug Eiweiß aufzunehmen, immerhin jeder Siebte weiß nicht, was man statt Fleisch essen könnte.

Bewusste Ernährung

Felix Fröhner, Geschäftsführer von Iglo Österreich: "Mit Green Cuisine bringen wir nun pflanzenbasierte Produkte in die Tiefkühlung, die nicht nur geschmacklich überzeugen können, sondern auch einfach zu verwenden sind und wertvolle Inhaltsstoffe für eine ausgewogene Ernährung enthalten. Iglo Green Cuisine ist daher eine gute Wahl, wenn man durch bewusste Ernährung sich selbst, aber auch der Umwelt etwas Gutes tun möchte.“ 

Das Iglo Green Cuisine-Sortiment umfasst derzeit fünf Produkte: Vier davon – vegetarische Bällchen, vegetarische Burger-Laibchen, vegetarische BBQ-Streifen und vegetarisches Faschiertes – können als Zutaten für pflanzenbasierte Gerichte zum Einsatz kommen. Das fünfte Produkt – ein Chili sin Carne – ist eine fertige Mahlzeit, wenn es einmal schnell gehen soll. 


stats