Vereinigte Fettwarenindustrie: Innovative Ede...
 
Vereinigte Fettwarenindustrie

Innovative Edelstahltanks sichern Arbeitsplätze

VFI
Geschäftsführer Florian Rauch bei einem der neuen Edelstahl-Tanks © VFI
Geschäftsführer Florian Rauch bei einem der neuen Edelstahl-Tanks © VFI

VFI, der oberösterreichische Spezialist für Fette und Öle mit Sitz in Wels, hat am Welser Standort ein unterirdisches High-Tech Tanklagersystem für Speiseöle errichtet.

Dem stark umkämpften Markt wird mit einer entschiedenen Innovationsstrategie in neue Produkte begegnet. Nach dem Umbau der Raffinerie zu einer hochspezialisierten Anlage, welche die strengsten Anforderungen (etwa der Babynahrungsindustrie) erfüllt, wurde nun ein unterirdisches Tanklager zur perfekten Lagerung der Öl- und Fettspezialitäten geschaffen. 48 Tanks mit einer Gesamtkapazität von 2000 Tonnen und ein ausgeklügeltes System von Leitungen und Pumpen zur elektronischen Ansteuerung der Tanks - alles aus Edelstahl – entstanden unter dem weitum sichtbaren neuen Verwaltungsgebäude. Über 7 Millionen Euro wurden somit in Produktverbesserung und Innovation investiert.

In den neuen Tanks werden die empfindlichen Öle unter Schutzatmosphäre gelagert und feste Fette schonend durch einen Warmwasserkreislauf flüssig gehalten, der umweltfreundlich aus der hauseigenen Kraft-Wärme-Kopplung gespeist wird.

Mit diesem modernen Tanklagersystem kann VFI viele verschieden Öle und Fette unter perfekten Bedingungen zur Verfügung halten, um die von Kunden in der Lebensmittelindustrie benötigten Mischungen in höchster Qualität herzustellen. Die vielen Lagertanks ermöglichen VFI auch perfekte Chargentrennung von Ölen aus zertifiziertem, österreichischem Anbau und aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft. Diese Produkte werden von Konsumenten zunehmend nachgefragt und VFI ist der kompetente Lieferant.

Florian Rauch, zuständiger Geschäftsführer und Gesellschafter im Familienunternehmen VFI: „Wir freuen uns, dass wir diese Investition in einem wirklich überschaubaren Zeitrahmen durchführen konnten. Es ist uns damit gelungen, ein Projekt zu verwirklichen, das für die Zukunft der VFI entscheidend ist und uns neue Möglichkeiten im weiteren Ausbau unseres starken Exportgeschäfts eröffnet. Es gibt derzeit in Mitteleuropa kein Unternehmen in unserer Branche, das auch nur annähernd die technischen Möglichkeiten hat, die wir mit dieser Investition geschaffen haben. Was uns besonders freut ist, dass wir damit unseren Mitarbeitern optimale Arbeitsbedingungen sowie sichere Arbeitsplätze in der Region bieten können.“
stats