Julius Meinl: Wertvolle Kaffeemomente werden ...
 
Julius Meinl

Wertvolle Kaffeemomente werden nachgeholt

Julius Meinl
Klassische Wiener Kaffeehausszene
Klassische Wiener Kaffeehausszene

Julius Meinl holt mit der neuen Kampagne "Say Hello" den "Most Missed Moment" des Jahres nach.

Während der vergangenen 12 Monate fielen in europäischen Städten lockdownbedingt schätzungsweise rund 13 Milliarden Kaffeemomente aus. Mit Freunden in ein Kaffeehaus zu gehen ist laut dem Traditionshaus Julis Meinl daher zu einem sehr besonderen Moment avanciert. Eine Umfrage unter 4.000 erwachsenen Europäern hat ergeben, dass mehr als zwei Drittel der Befragten während der Pandemie das einfache, alltägliche Vergnügen vermisst haben, sich in einem Café auf einen Kaffee zu treffen. Die Umfrage wurde im Auftrag des Wiener Kaffeerösters im April 2021 in London, Wien, Mailand und Bukarest von OnePoll durchgeführt. Aus ihr geht unter anderem hervor, dass die europäischen Stadtbewohner zwischen März 2020 und März 2021 im Durchschnitt ein Viertel weniger Gespräche mit Fremden führten als sonst. Auch den Kontakt mit Fremden beziehungsweise neuen Bekanntschaften haben die Europäer vermisst.

Julius Meinl wollte von ihnen wissen, ob sich ihre Einstellung gegenüber Fremden während der Pandemie geändert hat. Das Ergebnis: Jeder Zehnte sagt, dass er einem Fremden nun - zum Beispiel in einem Café - viel eher "Hallo" sagen würde, da er sich durch die weltweite Krise nun "mehr mit anderen verbunden" fühle. 

Zur Unterstützung seiner Gastronomiepartner will der Traditionsröster ab dem 1. Juni 2021 Kaffeefans weltweit dazu ermuntern, einem Freund oder einem Fremden "Hallo" zu sagen, ihm eine Tasse Julius Meinl kostenlosen Kaffee zu schenken und einen besonderen Moment gemeinsam zu verbringen.

stats