Quehenberger Logistics: Kauf der Alpin Spedit...
 
Quehenberger Logistics

Kauf der Alpin Spedition

Quehenberger Logistics
Thomas Kogler und Christian Schoner. © Quehenberger Logistics
Thomas Kogler und Christian Schoner. © Quehenberger Logistics

Mit der Übernahme will man das FTL und LTL Segment stärken und weiterentwickeln.

Das Eigentum des Unternehmens Alpin Spedition GmbH geht mit 1. Jänner 2018 an die Quehenberger Logistics GmbH über. In den vergangenen zwölf Jahren hat Gründer Christian Schoner das Unternehmen aufgebaut. Heute macht die Spedition rund 15 Millionen Euro Umsatz im Jahr und beschäftigt 30 Mitarbeiter.

Der Verkauf wurde aus privaten Gründen forciert. „Mit einem starken Partner wie Quehenberger brauche ich mir keinerlei Sorgen um meine Hinterlassenschaft machen, denn das eigentümergeführte Unternehmen steht auch für Kontinuität und Dienstleistung auf höchstem Niveau, wodurch für meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine positive Weiterentwicklung möglich ist“, so Schoner, der nach einer Auszeit wieder Teil des Teams sein wird.

16 Quehenberger Mitarbeiter des Q Direct Teams in Radfeld werden Anfang 2018 nach Kirchbichl zur Alpin Spedition übersiedeln. „Für Quehenberger ist die Übernahme eine hervorragende Gelegenheit zur Weiterentwicklung des FTL und LTL Segments und zur Stärkung der Präsenz in Tirol“, so Christian Fürstaller, CEO der Quehenberger Logistics. Das Tiroler Competence Centers für FTL und LTL wird unter der Leitung von Thomas Kogler geführt werden.
stats