Kelly: Kelly feiert Tag der Kartoffelchips
 
Kelly

Kelly feiert Tag der Kartoffelchips

Kelly
Herbert Prohaska wirbt für die Chips-Marke. © Kelly
Herbert Prohaska wirbt für die Chips-Marke. © Kelly

Der Chipshersteller Kelly begeht am 14. März den Internationalen Tag des Kartoffelchips. Testimonial Herbert Prohaska sucht nach passenden Geschenken für den Ehrentag.

Auch Kartofflechips gebührt Ehre: Am 14. März wird auch hierzulande der Internationale Tag der Kartoffelchips gefeiert. Österreichs Nummer 1 bei Kartoffelchips Kelly´s wirft mit Testimonial Herbert Prohaska humorvoll die Frage auf: „Was schenke ich meiner Frau zum Tag der Kartoffelchips am 14. März?“. Es werden österreichweit Hörfunkspots und Printanzeigen geschalten. Ein Facebook-Gewinnspiel rundet das Aktivitäten-Paket ab, so der Hersteller.

1853 erfand ein Koch in Saratoga Springs die Kartoffelchips. Grund war ein unzufriedener Gast, der dünne Pommes Frites wollte. Der Koch George Crum kreiirte die denkbar dünnsten Pommes und briet sie in Öl.

Die Chipsmarke Kelly’s produziert heute wie damals den Snack-Klassiker nach dem amerikanischen Original-Rezept – aber mit besten heimischen Rohstoffen. „Wir sind der einzige Snackartikler der IN Österreich und MIT heimischen Kartoffeln von 150 Vertragsbauern  produziert", betont Wolfgang Hötschl, CEO von Kelly.

Mit einem pro Kopf Jahreskonsum von ca. 1 kg sind Kartoffelchips der absolute Lieblings-Snack der Österreicher. Die meisten Chips sind in der Alpenrepublik gesalzen sein. Dann folgen Mainstream Geschmacksrichtungen wie Paprika, Sour Cream oder Ketchup. Kelly ist mit dem Markenportfolio in Österreich Marktleader und Tochter von Intersnack. In Österreich werden pro Kopf und Jahr 4,02 Kilogramm Chips, Laugengebäck und Co. gegessen. 
stats