Agrana: Kerneigentümer erhöhen Agrana-Beteili...
 
Agrana

Kerneigentümer erhöhen Agrana-Beteiligung

-

Die in der Z&S Zucker und Stärke Holding AG (Z&S) gebündelten Kernaktionäre haben ihre Beteiligung am österreichischen Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana Beteiligungs-AG unmittelbar um 10,6 Prozent erhöht. Weitere knapp 5 Prozent hat die deutsche Südzucker AG erworben.

Diese knapp fünf Prozent sollen jedoch in absehbarer Zeit wieder dem Streubesitz zugeführt werden. heißt es in einer gemeinsamen Aussendung der beiden Kernaktionäre Raiffeisen Holding NÖ-Wien und Südzucker. Falls die Aktien nicht platziert werden, hat sich die Z&S eine Call-Option gesichert.

Die Kerneigentümer haben das insgesamt 15,6 Prozent umfassende Aktienpaket vom britischen M&G-Fonds erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Z&S ist die gemeinsame Holdinggesellschaft der österreichischen Agrana-Eigentümer (Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Rübenproduzenten BeteiligungsGesellschaft mbH u.a.) und Südzucker. Mit dem Erwerb der Aktien konnte die Z&S ihre Position als Kerneigentümer stärken. Sie erhöht damit ihren Anteil an dem an der Wiener Börse notierten Unternehmen von rund 75,5 Prozent auf nun 86,1 Prozent. Somit halten die Kernaktionäre gemeinsam mehr als 90 Prozent. Der knapp 5-Prozent-Anteil soll vereinbarungsgemäß wieder platziert werden, um die Liquidität der Agrana-Aktie zu erhöhen und die Attraktivität des Unternehmens für Investoren zu verbessern.
stats